Grüne wollen Hartz-IV-Sätze erhöhen

Berlin  - Mit der Anhebung des Hartz-IV-Satzes für Langzeitarbeitslose auf 420 Euro und einem Aussetzen von Sanktionen durch die Jobcenter wollen die Grünen die Agenda 2010 nachbessern.

Das beschlossen die rund 800 Delegierten beim Programmparteitag am Samstag in Berlin. In der Gesundheitspolitik wollen die Grünen eine Bürgerversicherung für alle mit Beiträgen auch auf Kapitaleinkünfte und Mieten. Künftigen Rentnern soll nach 30 Versicherungsjahren eine Rente oberhalb der Grundsicherung garantiert werden. Eine steuerfinanzierte Garantierente soll mindestens 850 Euro betragen. Cannabis soll legal abgegeben werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz wird jüngster Regierungschef Europas
Wien (dpa) - Mit der Vereidigung des Bündnisses aus Konservativen und Rechtspopulisten bekommt Österreich eine neue Regierung. ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird heute von …
Kurz wird jüngster Regierungschef Europas
Merkel empfängt Opfer und Hinterbliebene des Terroranschlags
Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem islamistischen Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Opfer und Angehörige. Das …
Merkel empfängt Opfer und Hinterbliebene des Terroranschlags
Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Die CSU klatscht die Angst vor dem nächsten Wahl-Herbst weg. Mit großem Jubel ruft der Parteitag Markus Söder zum Spitzenkandidaten aus. Horst Seehofer fügt sich dem …
Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Horst Seehofer bleibt Vorsitzender der CSU. Dabei war das alles andere als Formsache. Die erwartbaren Glückwünsche nimmt Seehofer freundlich lächelnd entgegen, eine …
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef

Kommentare