+
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Grünen, und Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag sind das Spitzenduo von Bündnis 90/Die Grünen für die Bundestagswahl 2017.

Homo-Ehe: Grüne wollen Abstimmung vor Gericht erzwingen

Die Grünen wollen eine Bundestagsabstimmung über die Ehe für homosexuelle Paare über das Bundesverfassungsgericht erzwingen. Bislang wurde das Thema immer wieder vertagt.

Berlin/Karlsruhe - Dem Bundestag liegen drei Gesetzentwürfe für die uneingeschränkte Homo-Ehe vor, von den Linken, den Grünen und vom Bundesrat. Die große Koalition aus Union und SPD ist in der Frage gespalten und verhindert eine Abstimmung, indem sie im Rechtsausschuss das Thema immer wieder vertagt.

Die Grünen wollen, dass das Bundesverfassungsgericht den Rechtsausschuss verpflichtet, eine Abstimmung spätestens in der planmäßig letzten Sitzung vor der Sommerpause und der Bundestagswahl am 30. Juni er möglichen.

Das kündigte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt im ARD-"Morgenmagazin" an. Der Antrag soll am Vormittag in Karlsruhe eingereicht werden.

Katrin Göring-Eckardt zufolge wird seit zwei Jahren über das Thema verhandelt. "Jedes Mal sitzen die im Ausschuss, und dann sagt jedes Mal die Koalition: Wir haben noch Beratungsbedarf. Da wird aber gar nichts beraten", sagte die Fraktionschefin. "Zwei Jahre sind angemessene Beratungszeit, so steht es im Grundgesetz." Sie fügte hinzu: "Ich will jetzt auch von der SPD hören und sehen, wie sie sich entscheiden."

Am Mittwoch hatte Justizminister Heiko Maas die sogenannte Ehe für alle als Bedingung für einen Koalitionsvertrag mit der SPD nach der Bundestagswahl genannt. Bei dem Streit geht es vor allem um das volle Adoptionsrecht für Homosexuelle, das die Union ablehnt.

Die SPD-Fraktionsgeschäftsführerin Christine Lambrecht sagte in der ARD mit Blick auf vorherige Abstimmungsanträge der Opposition im Bundestag: "Das war ziemlich durchsichtig. Die wollten einen Keil in die Koalition treiben. Das hätte das Ende der Koalition bedeutet."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spanische Terrorermittler haben Imam im Visier
Der Polizei gilt er als Schlüsselfigur des Terrors in Katalonien: Ein islamischer Geistlicher könnte die jungen Männer radikalisiert und die Terrorzelle geführt haben. …
Spanische Terrorermittler haben Imam im Visier
News-Ticker: Trauerfeier für Opfer hat in Sagrada Familia begonnen
Nach dem Anschlag in Barcelona fahndet die Polizei nach Verdächtigen. Von einem siebenjährigen Jungen fehlt jede Spur. Alle Neuigkeiten finden Sie in unserem News-Ticker:
News-Ticker: Trauerfeier für Opfer hat in Sagrada Familia begonnen
Anschlag in Turku: Ermittler prüfen möglichen IS-Hintergrund
Zwei Menschen erstochen, zehn verletzt, zahllose verstört bis schockiert. Nach dem Terrorangriff in Turkus Innenstadt will Finnland der Opfer mit einer Schweigeminute …
Anschlag in Turku: Ermittler prüfen möglichen IS-Hintergrund
Nordkorea über Manöver der USA: „Unkontrollierbare Phase des Atomkriegs“
Als Zeichen der Feindseligkeit wertet Nordkorea das am Montag beginnende jährliche Manöver der USA mit Südkorea - das Regime unterstellt, dass tatsächlich Kämpfe …
Nordkorea über Manöver der USA: „Unkontrollierbare Phase des Atomkriegs“

Kommentare