+
Cem Özdemir.

Grünen-Chef

Özdemir: Koalition lieber mit der SPD als mit der Union

Berlin - Der Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir hat klargestellt, dass die Ökopartei lieber mit der SPD als mit der CDU eine Regierungskoalition bilden will.

Die Grünen hätten nie erklärt, dass ihnen alle gleich lieb seien. „Wir haben immer gesagt, dass uns, wenn wir die Programme nebeneinander legen, die SPD näher ist als die Union. Das steht außer Frage“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ mit Blick auf die Bundestagswahl am 24. September. Zugleich rügte er, dass SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zum Umwelt- und zum Klimaschutz bislang „genauso wenig“ gesagt habe wie Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel.

Özdemir sagte, wenn sich nun vieles auf den Kampf ums Kanzleramt fokussiere, werde es für die kleineren Parteien schwerer. „Das heißt, dass wir kreativer, mutiger, vielleicht auch mal lauter werden müssen, ohne dabei schrill zu klingen.“ Der Vorteil der Grünen, „dass es nicht mehr viele Fans einer großen Koalition gibt, weil die an vielen Stellen Stillstand bedeutet“.

In den gut vier Wochen seit der Nominierung von Schulz hat die SPD in den Umfragen rasant aufgeholt. Die Grünen sind dagegen zuletzt auf rund sieben bis acht Prozent abgesackt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Seehofers Einschreiten: Skurrile Zustände in Bremer Bamf-Außenstelle
Innenminister Horst Seehofer hat gesprochen: Asylbescheide dürfen in Bremen nicht mehr erstellt werden. Die Situation in der Bamf-Außenstelle ist dadurch nur noch …
Nach Seehofers Einschreiten: Skurrile Zustände in Bremer Bamf-Außenstelle
Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen
Im Juli 2014 trifft eine Rakete Passagierflug MH17 über der Ostukraine. 298 Menschen sterben. Wer trägt dafür die Verantwortung? Die Ermittler kommen den Schuldigen …
Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen
Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab - und will weiter „maximalen Druck“
Nun also doch nicht: Der historische Gipfel Nordkorea-USA ist geplatzt. Der US-Präsident zieht den Stecker, und er gibt seinem Gegenüber in Pjöngjang die ganze Schuld.
Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab - und will weiter „maximalen Druck“
„Ziegenficker“: Lokalpolitiker beleidigt Özil und Gündogan - und entschuldigt sich
Ein SPD-Lokalpolitiker sorgt mit einer Beleidigung für die National-Kicker Özil und Gündogan für Empörung. Es ist nicht der erste verbale Ausfall des Sozialdemokraten.
„Ziegenficker“: Lokalpolitiker beleidigt Özil und Gündogan - und entschuldigt sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.