+

Zur Terrorabwehr

Grünen-Politikerin: Mehr Geld für die Bundespolizei

Berlin - Irene Mihalic, Grünen-Obfrau im Innenausschuss des Bundestags, will mehr Geld für die Bundespolizei ausgeben. Das Geld dürfe nicht nur in Personal investiert werden.

Die Grünen-Obfrau im Innenausschuss des Bundestags, Irene Mihalic, fordert zur Terrorabwehr mehr Geld und Personal für die Bundespolizei. Einige Bundesländer hätten ihre Etats bereits aufgestockt, „und deswegen finde ich, muss der Bund da für die Bundespolizei da entsprechend auch nachziehen“, sagte Mihalic am Mittwoch im ARD-„Morgenmagazin“.

Sie forderte außerdem eine kritische Auseinandersetzung mit dem Aufgabenprofil der Polizei. „Man muss natürlich genau hinschauen, wofür wird das Personal eingesetzt, wie ist die Ausstattungslage konkret und welche Aufgaben muss die Polizei eigentlich mit den Ressourcen, die sie hat, wahrnehmen“, betonte sie.

Am zweiten und letzten Tag des 18. Europäischen Polizeikongresses in Berlin beraten am Mittwoch mehr als 1500 Vertreter der Polizei, der Sicherheits- und Nachrichtendienste sowie der Regierungen und Parlamente über die Innere Sicherheit in Europa.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obergrenze für Bargeld: Nächster Streit zwischen CDU und CSU?
München - Bei der Debatte um eine Obergrenze für Bargeldzahlungen in Europa schlägt Bayerns Finanzminister Markus Söder für die CSU Alarm. Er fordert von der CDU eine …
Obergrenze für Bargeld: Nächster Streit zwischen CDU und CSU?
Gift-Anschlag auf Kim Jong Nam: Nervengas-Spuren gefunden
Kuala Lumpur - Der Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist bei dem Attentat auf ihn nach Polizeiangaben mit dem Nervengas VX getötet worden, teilte …
Gift-Anschlag auf Kim Jong Nam: Nervengas-Spuren gefunden
SPD verbucht über 6500 Online-Eintritte
Vor einem Monat machte Sigmar Gabriel in der SPD den Weg für Martin Schulz frei: Seitdem wollen viele Bürger bei der zuvor arg geschrumpften Volkspartei wieder …
SPD verbucht über 6500 Online-Eintritte
Kritikerin des phillipinischen Präsidenten Duterte verhaftet
Die ehemalige Justizministerin der Philippinen ist in Haft. Die scharfe Kritikerin von Präsident Duterte soll Drogengeschäfte gedeckt haben. Ist alles nur erfunden, um …
Kritikerin des phillipinischen Präsidenten Duterte verhaftet

Kommentare