+
Guatemalas Präsident Jimmy Morales im November 2016 während eines Besuchs in Israel. Foto: Abir Sultan

Umstrittene Entscheidung

Guatemala will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Guatemala-Stadt/Jerusalem (dpa) - Als erster Staat will Guatemala der umstrittenen Entscheidung der USA folgen und seine Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. Das kündigte Präsident Jimmy Morales am Sonntag (Ortszeit) über soziale Medien an.

Er habe Außenministerin Sandra Jovel angewiesen, die entsprechenden Schritte zum Umzug einzuleiten.

Die UN-Vollversammlung hatte am Donnerstag mit großer Mehrheit die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump von Anfang Dezember verurteilt. Guatemala hatte gegen die nicht bindende Resolution der Vollversammlung gestimmt.

Israels Außenministerium dankte Guatemala am Montag für die Entscheidung, die Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. "Wunderbare Nachrichten und wahre Freundschaft!", schrieb der Sprecher Emmanuel Nachschon bei Twitter. "Es lebe die Freundschaft zwischen Guatemala und Israel."

Sprecher des israelischen Außenministeriums bei Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Merkel-Besuch entbrannt - Bombendrohung gegen Konzert von Feine Sahne Fischfillet
Es ist ein später Besuch in Chemnitz: Fast drei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes und den Aufmärschen rechter Gruppen besucht Bundeskanzlerin Angela …
Streit um Merkel-Besuch entbrannt - Bombendrohung gegen Konzert von Feine Sahne Fischfillet
Seehofer nennt Zeitpunkt seines Rücktritts - Das sagt Söder
Als CSU-Chef will er abtreten, als Innenminister wohl noch nicht: Horst Seehofer hat mit seiner Ankündigung einmal mehr viele überrascht. Am Freitag ist er nun konkret …
Seehofer nennt Zeitpunkt seines Rücktritts - Das sagt Söder
„Heute Journal“: Merz kontert Kleber im ZDF - und lässt zwei wichtige Fragen unbeantwortet
Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel tobt. In Lübeck stellten sich die drei möglichen Kandidaten Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz den Parteimitgliedern. Alle …
„Heute Journal“: Merz kontert Kleber im ZDF - und lässt zwei wichtige Fragen unbeantwortet
Trump erwägt offenbar heiklen Schritt: Liefert er Erdogans Erzfeind an die Türkei aus?
Perfide Methoden wirft US-Präsident Trump seinen politischen Gegnern vor. Dabei würde es sich um nichts anderes als Wahlbetrug handeln - Belege bleibt er jedoch …
Trump erwägt offenbar heiklen Schritt: Liefert er Erdogans Erzfeind an die Türkei aus?

Kommentare