+
Die türkische Regierung macht Gülen für den Putschversuch verantwortlich.

Schwere Vorwürfe gegen Präsidenten

Gülen: Erdogan hat Putschversuch in der Türkei selbst inszeniert

Saylorsburg - Erdogan sieht den Prediger Gülen als Drahtzieher des Putschversuchs in der Türkei. Dieser behauptet nun, der Präsident habe die Aktion über Jahre hinweg selbst geplant. 

Der türkische Geistliche Fethullah Gülen hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan direkt für den Putschversuch vom 15. Juli in der Türkei verantwortlich gemacht. "In den vergangenen Tagen kamen so viele Beweise ans Licht, dass dies zur Gewissheit wird", sagte Gülen in einem gemeinsamen Interview der Deutschen Presse-Agentur, der Wochenzeitung "Die Zeit" und der spanischen Tageszeitung "El País" in seinem Exil in den USA.

Erdogan habe den Coup Jahre im voraus geplant. "Er hat nur auf die richtige Gelegenheit gewartet", sagte Gülen, der seit 1999 im US-Bundesstaat Pennsylvania lebt. Die türkische Regierung macht ihrerseits Gülen und seine regierungskritische Hizmet-Bewegung für den Putschversuch verantwortlich und fordert die Auslieferung des 78-Jährigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben
Berlin - Um die Identität von Asylbewerbern besser feststellen zu können, soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) deren Handys nach Plänen der …
Asylbewerber mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben
Ecuador-Wahl: Linker Kandidat Lenín Moreno klar vorn
Quito - Der linke Regierungskandidat Lenín Moreno hat die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Ecuador deutlich gewonnen, muss aber wohl in eine Stichwahl.
Ecuador-Wahl: Linker Kandidat Lenín Moreno klar vorn
SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Agenda 2010 korrigieren
Berlin (dpa) - Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will einem Bericht zufolge die Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld I verlängern und damit in seinem Wahlprogramm …
SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Agenda 2010 korrigieren
Flüchtlinge mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben
Berlin (dpa) - Um die Identität von Asylbewerbern besser feststellen zu können, soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) deren Handys nach Plänen der …
Flüchtlinge mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben

Kommentare