+
Günther Oettinger löste mit seinen Worten eine Welle der Empörung aus.

Italien "kaum regierbar"

EU-Länder schockiert über Oettinger-Kritik

Brüssel - Er stempelte Italien als "kaum regierbar" ab, auch andere EU-Länder bekamen ihr Fett weg. Nun gerät Oettinger selbst in Kritik. Drei Staaten sind entsetzt über die Worte des Energiekommissars.

Italien, Bulgarien und Rumänien haben empört auf Kritik von EU-Energiekommissar Günther Oettinger reagiert. Der italienische Botschafter habe mit dem Kabinettschef von Oettinger telefoniert und seine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, berichteten EU-Diplomaten am Donnerstag in Brüssel.

Auch Bulgarien zeigte sich verärgert. Die Bemerkung Oettingers „löst Bestürzung“ aus, sagte der neue sozialistische Außenminister Bulgariens, Kristian Wigenin, in Sofia. „Ich erwarte, dass der von mir geschätzte Herr Oettinger dieses Missverständnis klärt“, sagte der Außenminister.

Rumäniens Außenminister Titus Corlatean erklärte: „Ich bin zutiefst überrascht über die Bemerkungen zu Rumänien. Wir erwarten offizielle, überzeugende Erklärungen, bevor wir weitere Kommentare abgeben.“

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten!

Oettinger hatte bei der Jahreshauptversammlung der Deutsch-Belgisch-Luxemburgischen Handelskammer die drei Länder scharf kritisiert. Der EU-Kommissar gesagt, Bulgarien, Rumänien und Italien seien „im Grunde genommen kaum regierbar“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ungeheuerlich“: Linken-Politikerin attackiert Nahles wegen Erdogan-Hilfen
Die Türkei ist nach ihrem Streit mit der USA wirtschaftlich schwer angeschlagen. Forderungen nach deutschen Finanzhilfen werden laut. Kanzlerin Merkel muss sich schwere …
„Ungeheuerlich“: Linken-Politikerin attackiert Nahles wegen Erdogan-Hilfen
Melania geht allein auf Reisen - deshalb ist ihr Ziel höchst brisant
US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten der US-Medien Bloomberg und Dow Jones vom Montag erneut die US-Notenbank Federal Reserve für deren Zinspolitik kritisiert.
Melania geht allein auf Reisen - deshalb ist ihr Ziel höchst brisant
„Zuspruch so gering wie nie": Neue Umfrage muss Merkel und SPD alarmieren
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Währenddessen beklagt das ZDF Schikane beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Dresden. Der News-Ticker.
„Zuspruch so gering wie nie": Neue Umfrage muss Merkel und SPD alarmieren
Demonstranten in den USA stürzen Bürgerkriegsstatue
Chapel Hill (dpa) - Rund 250 Demonstranten haben auf einem Universitätscampus im US-Bundesstaat North Carolina ein Denkmal für Soldaten der ehemaligen Südstaaten …
Demonstranten in den USA stürzen Bürgerkriegsstatue

Kommentare