+
Guido Westerwelle hat auf Facebook mit einem Gerücht aufgeräumt.

Von wegen "Ehrenrunde"

Westerwelle räumt auf Facebook mit Gerücht auf

Berlin - Auf Facebook hat Außenminister Guido Westerwelle zu einem Gerücht Stellung genommen, das immer wieder die Runde macht. Im Gegenzug räumte er etwas anderes ein.

Außenminister Guido Westerwelle (51) legt Wert auf die Feststellung, in der Schule ohne „Ehrenrunde“ ausgekommen zu sein. „Entgegen so manchem Gerücht bin ich nicht sitzengeblieben“, schrieb der ehemalige FDP-Vorsitzende auf seiner Facebook-Seite. Zugleich gab er zu: „Aber es hätte mir in einem bestimmten Alter leicht passieren können.“

Von Gymnasium auf Realschule gewechselt

Westerwelle hatte als Schüler wegen schwacher Leistungen für fünfeinhalb Jahre vom Gymnasium auf eine Realschule wechseln müssen. Später machte er am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bonn doch noch Abitur.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Auf Facebook erklärte er nun: „Die "Ehrenrunde" ist nicht ehrenrührig. Ich finde, sie gibt manchen Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, Verpasstes nachzuholen und zu reifen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschiebeflug nach Kabul mit 17 Asylbewerbern gestartet
Weiterhin werden abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben. Ein neuer Abschiebeflug ist gestartet - mit erheblich weniger Afghanen an Bord als …
Abschiebeflug nach Kabul mit 17 Asylbewerbern gestartet
AfD übernimmt Vorsitz im Haushaltsausschuss des Bundestages
Die neue Bundesregierung steht zwar noch nicht. Doch der Bundestag will vorankommen. Deshalb wurde jetzt bestimmt, wer in welchem Ausschuss den Vorsitz übernimmt. Der …
AfD übernimmt Vorsitz im Haushaltsausschuss des Bundestages
Giftgasattacken in Syrien: USA erhebt Vorwürfe gegen Russland
Im Streit um Chemiewaffeneinsätze in Syrien legen Frankreich, die USA und weitere Staaten nach. Sie gründen ein Bündnis, damit solche international geächteten Angriffe …
Giftgasattacken in Syrien: USA erhebt Vorwürfe gegen Russland
Familiennachzug von Flüchtlingen: CDU-Mann Günther mit überraschender Aussage
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun sollen die GroKo-Verhandlungen zeitnah beginnen. Alle News im Ticker.
Familiennachzug von Flüchtlingen: CDU-Mann Günther mit überraschender Aussage

Kommentare