+
Deutsche Behörden punkten vor allem mit "Unbestechlichkeit" und "Diskriminierungsfreiheit", weniger mit Warte- und Öffnungszeiten. Foto: Patrick Pleul

Gute Noten für Deutschlands Behörden

Berlin/Wiesbaden (dpa) - Die deutsche Verwaltung ist besser als ihr Ruf. Bei einer umfassenden Befragung des Statistischen Bundesamtes, die in Berlin vorgestellt wurde, gab die Bevölkerung den Behörden überwiegend positive Noten.

Auf einer Skala von minus zwei (sehr unzufrieden) bis plus zwei (sehr zufrieden) lag die durchschnittliche Bewertung der Dienstleistungen bei plus 1,06.

Dabei punkteten die Behörden vor allem mit "Unbestechlichkeit" und "Diskriminierungsfreiheit". Vergleichsweise schlechte Noten gab es allerdings für Warte- und Öffnungszeiten sowie für die Verständlichkeit von Formularen und Gesetzestexten.

"Wir waren ehrlich gesagt auch überrascht über das Ergebnis", sagte Roderich Egeler, der Präsident des Statistischen Bundesamtes. Seine Behörde hatte mehr als 5000 Bürger zu ihren Erfahrungen in 22 Lebenslagen befragt: von der Geburt eines Kindes über die Anmeldung eines Autos bis zur Arbeitslosigkeit.

Die Behördengänge für eine Hochzeit wurden mit 1,46 am positivsten bewertet. Die schlechtesten Werte - die aber immer noch im positiven Bereich lagen - gab es in Bezug auf Arbeitslosigkeit (+0,69) und Finanzprobleme (+0,37).

Helge Braun (CDU), Regierungsbeauftragter für Bürokratieabbau, macht dafür vor allem die unterschiedliche Zahl der notwendigen Behördenbesuche verantwortlich. Braun sagte, wenn man von einem Heiratswilligen genau so viele Behördengänge verlangen würde wie von jemandem, der gerade arbeitslos geworden ist, gäbe es dort vermutlich ähnlich niedrige Zufriedenheitswerte.

Ergebnisse der Zufriedenheitsbefragung

"Amtlich einfach" - Regierungsprogramm zum Bürokratieabbau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung
In konstruktiver Atmosphäre, aber ohne nennenswerte Fortschritte ist die erste Sondierungsrunde von CDU, CSU, FDP und Grünen zu Ende gegangen.
Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung
Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab
Der Konflikt zwischen der spanischen Zentralregierung und den Unabhängigkeitsbefürworter in Katalonien spitzt sich zu. Befürworter der Unabhängigkeit starteten eine …
Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab
CSU Oberbayern fordert: Aigner muss weg von Seehofers Rockzipfel
Es rumpelt und kracht in der CSU: Auch in Oberbayern wird das Murren über Horst Seehofer lauter. Mit ins Feuer gerät die Bezirksvorsitzende. Ilse Aigner setzt nun auf …
CSU Oberbayern fordert: Aigner muss weg von Seehofers Rockzipfel
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
Ein behutsames Vorgehen statt harter Strafmaßnahmen soll einen Neuanfang mit einer anderen Regierung in Barcelona ermöglichen. Die Separatisten antworten mit neuen …
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen

Kommentare