+
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU, r) mit dem bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer im März in Neufahrn.

Medienbericht

Guttenberg: CSU-Wahlkampf als Test für Politik-Comeback

München - Laut einem Medienbericht sollen die Auftritte von Karl-Theodor zu Guttenberg im CSU-Wahlkampf der Test für ein mögliches Politik-Comeback sein.

Der ehemalige Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wird nach "Focus"-Informationen stärker in den Wahlkampf der CSU eingebunden als bislang bekannt.

So soll Guttenberg im August und September in allen sieben bayerischen Regierungsbezirken als Redner bei Veranstaltungen auftreten, heißt es. Sein Einsatz werde in der CSU auch als Test gesehen, wie gut der 2011 wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetretene Ex-Politiker heute bei den Wählern ankomme. Vom Zuspruch bei den Veranstaltungen hänge seine Rückkehr in ein öffentliches Amt ab.

Guttenbergs Einsätze im Wahlkampf in Neufahrn angekündigt 

Über eine Rückkehr Guttenbergs in die Politik wird seit langem spekuliert. CSU-Chef Horst Seehofer holte ihn in seinen außenpolitischen Beraterkreis. Anfang März gab es in Neufahrn ein demonstratives Treffen (mehr Informationen bei Merkur.de), bei dem beide das Engagement Guttenbergs im Wahlkampf ankündigten. "Er strebt ja jetzt keine Position an, sondern er will seiner Familie helfen, seiner CSU", sagte Seehofer damals.

Guttenberg war 2011 zurückgetreten, weil er seine Doktorarbeit in Teilen abgeschrieben und dann herumlaviert hatte, als dies bekannt wurde. Er zog sich aus der aktiven Politik zurück und lebt mit seiner Familie in den USA, wo er eine Beratungs- und Investmentfirma hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polens Opposition will umstrittenes Holocaust-Gesetz doch noch kurzfristig ändern
Kurz vor dem Inkrafttreten des Holocaust-Gesetzes will die polnische Opposition im Parlament eine Änderung von besonders umstrittenen Passagen beantragen.
Polens Opposition will umstrittenes Holocaust-Gesetz doch noch kurzfristig ändern
SPD geht mit Staranwalt gegen diese „Bild“-Schlagzeile vor
Sind die SPD-Mitglieder mehrheitlich für oder gegen die GroKo unter Merkel? An diesem Dienstag startete das Mitgliedervotum. 
SPD geht mit Staranwalt gegen diese „Bild“-Schlagzeile vor
An zwei Fronten eskaliert: Türkei beschießt Afrin - bereits 200 Tote innerhalb 48 Stunden
Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Ende ist nicht abzusehen. Kommt es jetzt auch noch zu einem bewaffneten Konflikt zwischen der Türkei und …
An zwei Fronten eskaliert: Türkei beschießt Afrin - bereits 200 Tote innerhalb 48 Stunden
Weit mehr als 200 Tote in syrischem Rebellengebiet
Ost-Ghuta ist eines der letzten Gebiete Syriens, das unter Kontrolle von Rebellen steht. Immer wieder wird es heftig vom Bürgerkrieg getroffen. Die neuen Angriffe sind …
Weit mehr als 200 Tote in syrischem Rebellengebiet

Kommentare