+
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU, r) mit dem bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer im März in Neufahrn.

Medienbericht

Guttenberg: CSU-Wahlkampf als Test für Politik-Comeback

München - Laut einem Medienbericht sollen die Auftritte von Karl-Theodor zu Guttenberg im CSU-Wahlkampf der Test für ein mögliches Politik-Comeback sein.

Der ehemalige Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wird nach "Focus"-Informationen stärker in den Wahlkampf der CSU eingebunden als bislang bekannt.

So soll Guttenberg im August und September in allen sieben bayerischen Regierungsbezirken als Redner bei Veranstaltungen auftreten, heißt es. Sein Einsatz werde in der CSU auch als Test gesehen, wie gut der 2011 wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetretene Ex-Politiker heute bei den Wählern ankomme. Vom Zuspruch bei den Veranstaltungen hänge seine Rückkehr in ein öffentliches Amt ab.

Guttenbergs Einsätze im Wahlkampf in Neufahrn angekündigt 

Über eine Rückkehr Guttenbergs in die Politik wird seit langem spekuliert. CSU-Chef Horst Seehofer holte ihn in seinen außenpolitischen Beraterkreis. Anfang März gab es in Neufahrn ein demonstratives Treffen (mehr Informationen bei Merkur.de), bei dem beide das Engagement Guttenbergs im Wahlkampf ankündigten. "Er strebt ja jetzt keine Position an, sondern er will seiner Familie helfen, seiner CSU", sagte Seehofer damals.

Guttenberg war 2011 zurückgetreten, weil er seine Doktorarbeit in Teilen abgeschrieben und dann herumlaviert hatte, als dies bekannt wurde. Er zog sich aus der aktiven Politik zurück und lebt mit seiner Familie in den USA, wo er eine Beratungs- und Investmentfirma hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl-Streit: „Eine Absurdität“ - Polizisten rügen große Lücke in Seehofers Plan
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asyl-Streit: „Eine Absurdität“ - Polizisten rügen große Lücke in Seehofers Plan
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen …
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
"Wir sind bereit": Kanadas Parlament legalisiert Cannabis
Schon im Wahlkampf hatte Kanadas liberaler Premierminister Trudeau die Legalisierung von Cannabis versprochen. Jetzt ist die letzte parlamentarische Hürde genommen. …
"Wir sind bereit": Kanadas Parlament legalisiert Cannabis
Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No
Die Zeit ist knapp. Am Wochenende will Kanzlerin Merkel ausloten, mit wem sie bilaterale Abkommen zur Migration erreichen kann. Eines der wichtigsten Länder dabei stellt …
Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.