+
Linksfraktionschef Gregor Gysi (Archivbild vom 22.05.2009)

Gysi: Gemeinsamkeiten für Linksbündnis ausloten

Berlin - Linksfraktionschef Gregor Gysi hat die SPD aufgefordert, Gemeinsamkeiten für ein Linksbündnis nach der Bundestagswahl 2013 auszuloten.

Die SPD könne seine Partei nicht bis zum Wahlabend ausgrenzen und dann bei einem schwachen Wahlergebnis doch auf die Linke zukommen, sagte Gysi im Deutschlandfunk-“Interview der Woche“. “So funktioniert das nicht. Da muss etwas entstehen vorher. Da muss man auch schon mal gemeinsam Anträge stellen, da muss man öfter miteinander reden“ und die für die jeweils andere Seite wichtigsten Fragen klären.

“Und dann muss man sehen, ob es geht oder nicht“, sagte Gysi. “Ich bin diesbezüglich offen.“ Die Linke werde aber nicht ihre Kernpositionen aufgeben. Dazu zählte Gysi etwa die Ablehnung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
US-Präsident Donald Trump hat den Senat mit scharfen Worten aufgerufen, am Dienstag über ein Gesetz zur Ablösung der Krankenversicherung „Obamacare“ abzustimmen.
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Türkische Spitzenpolitiker reisen zu Gesprächen nach Brüssel
Brüssel (dpa) - Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu und EU-Minister Ömer Celik werden heute zu politischen Gesprächen in Brüssel erwartet.
Türkische Spitzenpolitiker reisen zu Gesprächen nach Brüssel
Populismus-Studie zur Bundestagswahl
Gütersloh (dpa) - Neun Wochen vor der Bundestagswahl stellt die Bertelsmann-Stiftung heute eine Studie zu populistischen Einstellungen von Wählern und Nichtwählern in …
Populismus-Studie zur Bundestagswahl
Polens Regierung hält an umstrittener Justizreform fest
Trotz des Veto des Präsidenten Andrzej Duda hält Polens Regierung an der umstrittenen Reform des Justizsystems fest. 
Polens Regierung hält an umstrittener Justizreform fest

Kommentare