Vertrauliche Personalakten betroffen

Hacker in China spähen US-Behörde aus

Washington - Zugang mittlerweile blockiert: Hacker in China sollen sich einem Bericht zufolge Zugang zu amerikanischen Computern mit vertraulichen Personalakten der US-Behörden verschafft haben.

Wie die Zeitung „New York Times“ am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf Regierungskreise berichteten, ging es um Zehntausende Bedienstete, die sich um einen Zugang zu hohen Geheimhaltungsstufen beworben hatten.

In den Akten werden dem Bericht zufolge unter anderem ausländischen Gesprächspartner, Lebensläufe und persönliche Informationen der Bewerber aufgeführt. Wie tief die Hacker in das System eindringen konnten, sei unklar. Die US-Sicherheitsbehörden hätten den Bruch entdeckt und den Zugang inzwischen für die Hacker blockiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
Das sagen die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl 2017: Union und SPD verlieren, die AfD legt weiter zu.
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Washington - Im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen-Programm haben die USA am Samstag mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum …
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Am 1. Oktober wollen die Separatisten in Katalonien über die Abspaltung von Spanien abstimmen. Das „verbindliche Referendum“, das von der Justiz untersagt wurde, will …
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Nach Mays Brexit-Rede: Weltweite Kritik nimmt zu
Die Kritik an der Brexit-Rede von Theresa May nimmt zu. Besonders bitter für die Premierministerin: Nach ihrem Auftritt stufte eine US-Ratingagentur die Kreditwürdigkeit …
Nach Mays Brexit-Rede: Weltweite Kritik nimmt zu

Kommentare