+
Muslime beim Fastenbrechen. In Bayern gibt es viele Vorbehalte gegenüber den Glaubensanhängern.

Studie der LMU

Hälfte der Bayern hat ablehnende Haltung gegenüber Muslimen

München - Die LMU hat eine Studie zur „gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ in Bayern vorgestellt. Fazit: Viele in Bayern sind skeptisch oder gar ablehnend gegenüber Muslimen.

Mehr als die Hälfte aller Bayern (56 Prozent) zeigt laut einer neuen Studie eine ablehnende Haltung gegenüber Muslimen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in ihrer Studie zur „gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ in Bayern, die am Montag in München vorgestellt wurde. 35 Prozent der Befragten zeigten demzufolge eine „mittlere“ ablehnende Haltung Muslimen gegenüber, 21 Prozent sogar eine „starke“.

Soziologe spricht von „deutlicher Ablehnung“

34 Prozent der gut 1700 Befragten bescheinigt die Studie noch eine „schwache gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ in Bezug auf Muslime. Nur 11 Prozent hatten demnach keinerlei Vorbehalte gegenüber Menschen dieses Glaubens. „Insgesamt ist da schon eine deutliche Ablehnung da“, sagte der Soziologe Christian Ganser von der LMU.

Die Wissenschaftler hatten drei Behauptungen aufgestellt, auf die die Befragten in verschiedenen Stufen der Zustimmung oder Ablehnung reagieren konnten: „Die muslimische Kultur passt gut nach Deutschland“, „Die Sitten und Bräuche des Islam sind mir nicht geheuer“ und „Es gibt zu viele Muslime in Deutschland“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Rheinmetall will Schadenersatz wegen Rüstungsembargos für Saudi-Arabien
Der Waffenhersteller Rheinmetall will die Bundesregierung wegen des Lieferstopps für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien verklagen. Sie sehen einen Anspruch auf …
Bericht: Rheinmetall will Schadenersatz wegen Rüstungsembargos für Saudi-Arabien
Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
"Mazedonien ist griechisch" - dafür demonstrierten am Sonntag gut 100 000 Menschen in Athen. Linke und rechte Extremisten randalierten, Politiker wurden als …
Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
Brinkhaus fordert schnellere Strafverfahren - Richterbund begrüßt Vorstoß
Ralph Brinkhaus (CDU) fordert eine Beschleunigung der Strafverfahren. Er bemängelt, dass die Politik "lange nicht richtig hingeschaut" habe.
Brinkhaus fordert schnellere Strafverfahren - Richterbund begrüßt Vorstoß
Neue Schiffsunglücke im Mittelmeer - Hunderte in Seenot
Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, da ereignen sich schon wieder schlimme Bootsunglücke mit Migranten. Das zeigt: Europa ist weit von einer Lösung in der …
Neue Schiffsunglücke im Mittelmeer - Hunderte in Seenot

Kommentare