+
Fethullah Gülen. Sein Bruder Kutbettin wird nun per Haftbefehl gesucht.

Vorwurf der Organisation

Haftbefehl gegen Bruder von Fethullah Gülen in Türkei erlassen

Ankara - Gegen den Bruder des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen ist in der Türkei Haftbefehl erlassen worden.

Die Staatsanwaltschaft in der westtürkischen Metropole Izmir werfe Kutbettin Gülen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vor, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Dienstag. Die Polizei hatte Gülen Anfang Oktober im Haus eines Verwandten in Izmir festgenommen.

Seinen Bruder - den Prediger Gülen - macht die Türkei für den Putschversuch vom 15. Juli verantwortlich und fordert dessen Auslieferung von den USA. Die Gülen-Bewegung gilt in der Türkei inzwischen als Terrororganisation.

Der nun festgenommene Kutbettin Gülen hatte nach Angaben von DHA beim Verhör alle gegen seine Person gerichtete Vorwürfe zurückgewiesen und gesagt, dass es keine „Organisation“ gebe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein „Rosinen picken“: Reaktionen auf Mays Brexit-Rede
Berlin/London - Nach der Brexit-Rede von Theresa May hat sich Außenminister Steinmeier zu Wort gemeldet. Er sieht nicht alles negativ. 
Kein „Rosinen picken“: Reaktionen auf Mays Brexit-Rede
Trump-Wachsfigur sorgt für nackte Empörung
Madrid - Nicht zuletzt wegen seinen frauenfeindlichen Sprüchen ist Donald Trump sehr umstritten. Wie sehr, das zeigte sich jetzt, als eine Wachsfigur des nächsten …
Trump-Wachsfigur sorgt für nackte Empörung
„Die klassische SPD-Klientel tendiert zur Obergrenze“
München – Ursula Münch leitet die Akademie für politische Bildung in Tutzing. Am Mittwoch ist sie Gast auf der Klausur der Landtags-SPD in Irsee. Im Interview analysiert …
„Die klassische SPD-Klientel tendiert zur Obergrenze“
CSU will Gefährder vor Abschiebung in Extra-Gefängnis stecken
Bad Staffelstein - Die CSU will dafür sorgen, dass ausreisepflichtige Gefährder künftig in einer zentralen Einrichtung in Passau in Abschiebehaft genommen werden. Der …
CSU will Gefährder vor Abschiebung in Extra-Gefängnis stecken

Kommentare