+
Kim Jong Nam, der ältere Halbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, ist tot. Foto: Shizuo Kambayashi/Archiv

Medien sprechen von Mord

Halbbruder von Nordkoreas Machthaber in Malaysia gestorben

Kuala Lumpur/Seoul (dpa) - Der ältere Halbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist nach Polizeiangaben in Malaysia unter ungeklärten Umständen gestorben. Kim Jong Nam (45) sei auf dem Weg vom Internationalen Flughafen in Kuala Lumpur zu einem Krankenhaus ums Leben gekommen.

Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach konnte die Identität des Toten bestätigt werden. Kim habe von Malaysia nach Macau reisen wollen. Nach Berichten südkoreanischer Medien gibt es Hinweise, dass Kim Opfer eines Mordanschlags geworden ist. Kim soll sich überwiegend in China und südostasiatischen Ländern aufgehalten haben, seitdem Kim Jong Un Ende 2011 an die Macht gekommen war. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Deutscher Prahlhans
In Europa tut die Bundesregierung so, als habe sie die wirtschaftspolitische Tugendhaftigkeit erfunden. Doch der neue Subventionsbericht entlarvt die Berliner …
Kommentar: Deutscher Prahlhans
News-Ticker: Hauptverdächtiger des Terroranschlags von Barcelona ist tot
Die Polizei hat den Hauptverdächtigen des Terroranschlags von Barcelona, Younes Abouyaaquoub, getötet. Das bestätigte sie über Twitter.  Alle Neuigkeiten finden Sie in …
News-Ticker: Hauptverdächtiger des Terroranschlags von Barcelona ist tot
Gabriel will Demokratie-Bewegung in Türkei unterstützen
Als Reaktion auf die jüngsten Auseinandersetzungen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan will Außenminister Sigmar Gabriel demokratische Bewegungen in der Türkei …
Gabriel will Demokratie-Bewegung in Türkei unterstützen
Türkei und Iran beraten Einsatz gegen kurdische Milizen
Die Türkei und der Iran haben nach Angaben von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan Gespräche über einen gemeinsamen Einsatz gegen kurdische Milizen im Irak geführt.
Türkei und Iran beraten Einsatz gegen kurdische Milizen

Kommentare