+
Merkel im Wachsfigurenkabinett

Nach zwölf Jahren

Krisen haben Spuren hinterlassen: Wachsfigurenkabinett tauscht Merkel-Modell aus

Angela Merkel in neuer Ausfertigung: Das Hamburger Wachsfigurenkabinett hat am Dienstag seine rund zwölf Jahre alte Wachsfigur der Bundeskanzlerin und CDU-Chefin ausgetauscht.

Hamburg - Merkel habe in den vergangenen Jahren "viele Krisen bewältigen, die nicht spurlos an ihr vorbeigegangen sind", erklärte das Panoptikum. Da die Figuren nicht veränderbar seien, sei eine aktuelle zweite Version erstellt worden. Schließlich sei die Kanzlerin eine "Ausnahmepolitikerin".

Die von dem Bildhauer Gottfried Krüger und seinem Team geschaffene Figur zeigt Merkel mit ihrer wohl berühmtesten Geste - den beiden zu einer Raute geformten Händen vor dem Bauch. Die erste Figur von ihr steht seit zwölf Jahren im Panoptikum an der Reeperbahn, das sich als ältestes Wachsfigurenkabinett Deutschlands bezeichnet.

Es ist nicht das erste Mal, das ein Wachsfigurenkabinett wegen Merkels langer Amtszeit eine Runderneuerung in Angriff nahm. Auch Madame Tussauds in Berlin erneuerte seine Abbilder der Kanzlerin.

afp

Lesen Sie auch: ARD-Journalistin rechnet in Tagesthemen mit CDU ab - und beendet Kommentar mit einer Warnung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufstand nach „Hart aber fair“: „Wahnsinnige Hysterie“
Bei „Hart aber fair“ ging es am Montag um Grenzwerte, Dieselfahrverbote und Nachrüstungsmöglichkeiten. Lungenfacharzt Dieter Köhler erklärte dabei, warum er die …
Aufstand nach „Hart aber fair“: „Wahnsinnige Hysterie“
Merkel zeigt Verständnis für Frust vieler Ostdeutscher
In Ostdeutschland schlägt Angela Merkel häufig besonders stark die Wut vieler Bürger entgegen. Sie zeigt aber Verständnis für deren Unzufriedenheit.
Merkel zeigt Verständnis für Frust vieler Ostdeutscher
Wilder Brexit? EU-Kommission stellt erste Notfall-Regelungen vor
Eine Lösung beim Brexit scheint derzeit nicht in Sicht. Die EU-Kommission hat nun erste Notfall-Regelungen für einen No-Deal-Brexit vorgestellt. Alle News im Live-Ticker.
Wilder Brexit? EU-Kommission stellt erste Notfall-Regelungen vor
AfD als „Prüffall“: Bund und Länder beschließen gemeinsames Vorgehen
Die AfD wurde vom Bundesamt für Verfassungsschutz zum „Prüffall“ erklärt. Seitdem wenden sich immer mehr Wähler von der Partei ab. Die Behörde gab nun ihr weiteres …
AfD als „Prüffall“: Bund und Länder beschließen gemeinsames Vorgehen

Kommentare