+
Ole von Beust hat seinen Freund geheiratet.

Ole von Beust beim Standesamt

Hamburgs Ex-Bürgermeister hat Freund geheiratet

Hamburg - Der frühere Hamburger Bürgermeister Ole von Beust (58) hat seinen 36 Jahre jüngeren Lebensgefährten geheiratet.

„Es stimmt, wir waren kürzlich beim Standesamt“, zitierte die „Bild“-Zeitung den CDU-Politiker am Dienstag. Demnach feierte das Paar vor fünf Wochen im kleinen, privaten Rahmen. Beust selbst war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Beust, von 2001 bis 2010 Bürgermeister der Hansestadt, hatte seine Homosexualität lange nicht öffentlich gemacht. Sie wurde 2003 bekannt, als Beust seinen Innensenator Ronald Schill feuerte und die damalige Mitte-Rechts-Koalition aus CDU, Schill-Partei und FDP platzte. Der Bürgermeister fühlte sich von Schill erpresst - dieser hatte ihn quasi gezwungen, sich öffentlich zu seiner Homosexualität zu bekennen. Bei der folgenden Bürgerschaftswahl erhielt die CDU die absolute Mehrheit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorzeigeprojekt der CSU: Ein Monat bayerische Grenzpolizei - das ist das magere Ergebnis
Eine eigene bayerische Grenzpolizei - das war Markus Söder und der CSU wichtig. Erste Zahlen zur Arbeit der Grenzpolizei erfreuen aber vor allem die Opposition. Das …
Vorzeigeprojekt der CSU: Ein Monat bayerische Grenzpolizei - das ist das magere Ergebnis
Wirtschaft begrüßt Eckpunkte zur Fachkräftezuwanderung
Der Fachkräftemangel in Deutschland nimmt aus Sicht von Wirtschaftsverbänden immer größere Ausmaße an. Es fehlten 1,6 Millionen Arbeitskräfte. Die Bundesregierung will …
Wirtschaft begrüßt Eckpunkte zur Fachkräftezuwanderung
Die Rückkehr der Taliban
17 Jahre nach ihrer Entmachtung sind die islamistischen Taliban wieder auf dem Vormarsch. Mit einer Reihe von Großoffensiven demonstrieren sie ihre wachsende Macht. Die …
Die Rückkehr der Taliban
Trump will im November an Militärparade in Paris teilnehmen
Erst gab Donald Trump der Stadt Washington die Schuld, jetzt hat sucht er in Paris nach Ersatz: Dass keine Militärschau in der US-Hauptstadt stattfinden wird, regt den …
Trump will im November an Militärparade in Paris teilnehmen

Kommentare