+
EU-China-Gipfel in Brüssel

Rätselhafter Ausgang

Handelsstreit: Gemeinsame Erklärung beim EU-China-Gipfel geplatzt

Wird China nach Trumps Kapriolen der nächste Lieblings-Handelspartner der EU? Fraglich. Beim gemeinsamen Gipfel sorgen Streitigkeiten für einen Mini-Eklat. 

Brüssel - Anders als geplant haben die EU und China bei ihrem Gipfel am Freitag keine gemeinsame Erklärung zum Klimaschutz verabschiedet. Grund seien Meinungsverschiedenheiten über Handelsfragen, hieß es aus EU-Kreisen nach dem Treffen. 

Für dieses war eigentlich eine neunseitige Erklärung vorbereitet worden, in der verstärkte Bemühungen zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens angekündigt werden sollten. Nach Angaben von EU-Diplomaten ist man sich inhaltlich zwar einig, aber eine formale Verabschiedung sei bei dem Spitzentreffen am Freitag in Brüssel nicht möglich gewesen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Normalerweise hat die konstituierende Sitzung des Bundestags zeremoniellen Charakter. Es fallen keine wichtigen Entscheidungen, es gibt keine Rededuelle und auch sonst …
Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Im Zuge des Weinstein-Skandals beginnen nun auch Mitarbeiterinnen des Europaparlaments über das Thema sexueller Missbrauch zu reden. Ihre Berichte sind alarmierend. Auch …
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) peilt die Entscheidung über eine Aufnahme offizieller Koalitionsverhandlungen für ein Jamaika-Bündnis bis Mitte November an.
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an
Lambrecht und Schmidt ziehen Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück
Ursprünglich waren es drei Bewerber für den Posten des Bundestagsvize. Doch nach dem Rückzug hat Oppermann nun freie Fahrt.
Lambrecht und Schmidt ziehen Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück

Kommentare