+
Melania Trump verweigerte dem US-Präsidenten gleich doppelt die Hand.

Nicht nett!

#Handgate: Melania Trump hat es wieder getan

  • schließen

Oh oh, wenn das mal nicht Knatsch hinter verschlossenen Türen gibt: Melania Trump hat den US-Präsidenten Donald Trump mit einer Geste gleich doppelt blamiert.

Rom - Donald Trump befindet sich derzeit auf neuntägiger Auslandsreise. Als erstes stand Saudi-Arabien auf dem Plan, nach mehreren weiteren Stationen ging es nach Rom zu Papst Franziskus und dann nach Brüssel

Bei seinem Besuch im Vatikan wurde Trump von seiner Ehefrau Melania sowie von seiner Tochter Ivanka und deren Ehemann Jared Kushner begleitet. Sowohl Melania, die Katholikin ist, als auch Ivanka Trump trugen bei ihrem Besuch in dem Kirchenstaat dem traditionellen Protokoll entsprechend schwarze Kleider und ein schwarzes Schleiertuch als Kopfbedeckung. Verpflichtend ist dies aber nicht.

Für Wirbel im Netz sorgt auch eine Geste von Trump-Gattin Melania. Die bereits den Hashtag #Handgate geprägt hat.

Denn: Melania schlug zweimal den Versuch aus, Donald Trumps Hand zu nehmen. Zum ersten Mal festgehalten beim Besuch in Israel. Auf dem roten Teppich bei der Ankunft am Flughafen will Donald die Hand seiner Melania nehmen - und die schlägt ihn weg.

Der Zurückgewiesene scheint‘s gemerkt zu haben und zupft sich nervös Krawatte und Sakko zurecht.

Bei der Ankunft in Rom dann noch mal das selbe Spiel: Melania und Donald Trump stehen winkend auf der Treppe ihres Fliegers - dann will er ihre Hand nehmen, während sie sich lieber durch die Haare streicht. Der US-Präsident sucht dann lieber Kontakt der anderen Art und gibt ihr einen Klaps auf die Kehrseite.

lin/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Horst Seehofer hat die Kehrtwende vollzogen. Plötzlich rückt der CSU-Chef im Wahlkampf von seiner erst propagierten Obergrenze für Flüchtlinge ab. Doch was steckt …
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?
2016 hatte sich Horst Seehofer festgelegt. Es werde keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze für Flüchtlinge geben. Doch je näher die Bundestagswahl rückt, desto …
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

Kommentare