+
Nanu, was hat der junge Mann denn da auf dem T-Shirt?!

Diskussion um Cannabis-Legalisierung

Ein Hanf-Blatt im Seehofer-Video?

  • schließen

München - Die CSU sträubt sich gegen die Cannabis-Legalisierung. Nun taucht ausgerechnet in einem Seehofer-Video ein verdächtiges grünes Motiv auf.

Der Ministerpräsident äußert sich sehr staatstragend. „Bayern ist Heimat, Tradition, Zukunft“, sagt Horst Seehofer aus dem Off, dazu flimmern Bilder aus dem Freistaat. Mit einem einminütigen Video begrüßt der CSU-Chef die Welt zum G7-Gipfel in Oberbayern. Ein Detail im Werbefilm sorgt allerdings für Heiterkeit: Einmal tanzt eine Gruppe durchs Bild, einer der Tänzer einer integrativen HipHop-Gruppe trägt ein Hemd mit auffallendem Pflanzen-Muster. Hoppla – hat da ein Scherzbold mitten im Seehofer-Video ein paar dicke Büschel Hanf untergebracht? Unter CSU-Politikern wird über die sonderbaren Motive bereits heiter getratscht.

„Leben und leben lassen“, sagt Seehofer Sekunden vor der Szene, zwei Maß Bier werden eingeblendet. „Neugierig“ seien die Bayern. Kommt jetzt also doch das Plädoyer für die Cannabis-Freigabe, gegen das sich die CSU sonst immer mit Händen und Füßen sträubt?

Seehofer sagt in seinem Beitrag am Ende doch nur „Welcome dahoam“, kein flammendes „Legalize it!“ In der Staatskanzlei mag man zudem nicht an ein Hanf-Bild glauben. Es handele sich um „ein modisches Pflanzenmotiv“, sagt ein Sprecher, ob es eine konkrete Pflanze sei, „müsste man einen Botaniker fragen“. Eine kurze Recherche habe ergeben, dass Hanf wohl weniger Blätter habe.

Noch 11 Tage bis zum #G7-Gipfel - Bayern freut sich auf die Gäste aus der ganzen Welt. Schon jetzt ein herzliches Willkommen von Ministerpräsident #Seehofer. #welcomedahoam

Posted by Unser Bayern on Mittwoch, 27. Mai 2015

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
In wenigen Tagen wird gewählt. Der Bundespräsident verurteilt Übergriffe und Randale rechter Gruppen. Der Zustand der Gesellschaft macht ihm Sorgen. Die AfD erwähnt er …
Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber …
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat
Spitzenpolitiker stellen sich auf drei mögliche Regierungskoalitionen ein: Schwarz-rot, schwarz-gelb oder schwarz-grün. Wer könnte sich schon bald auf einem …
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat

Kommentare