+
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) schlägt auf der Landesdelegiertenkonferenz der SPD die Hände vors Gesicht, als sie ihr Ergebnis für die Wahl als Spitzenkandidatin für die Landtagswahlen hört.

Landtagswahl im Mai

Hannelore Kraft ist SPD-Spitzenkandidatin bei der NRW-Wahl

Düsseldorf - Die SPD in Nordrhein-Westfalen setzt bei der Landtagswahl erneut auf die Zugkraft ihrer Landeschefin, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Die Delegierten wählten sie einstimmig.

Bei einer Parteikonferenz in Düsseldorf wurde Kraft am Samstag von den 422 Delegierten einstimmig auf Platz 1 der Landesliste gewählt. Die 55-Jährige, die ihre Partei zum dritten Mal in Folge in eine Landtagswahl führt, hatte keinen Gegenkandidaten.

Bei der Landtagswahl 2012 war Kraft mit 99,3 Prozent und 2010 ebenfalls einstimmig zur Spitzenkandidatin gekürt worden. Kraft regiert das bevölkerungsreichste Bundesland seit 2010 mit einer rot-grünen Koalition - bis 2012 in einer Minderheitsregierung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder will Plan für Amtszeitbegrenzung weiter verfolgen
Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will trotz des Neins der Opposition seinen Plan für eine Amtszeitbegrenzung im Landtag weiter verfolgen. Die Haltung der Opposition …
Söder will Plan für Amtszeitbegrenzung weiter verfolgen
Flüchtlingsamt überprüft zehn Außenstellen
Hunderte unrechtmäßige Asylbescheide sollen in Bremen erteilt worden sein. Nun überprüft das Bundesflüchtlingsamt zehn weitere Außenstellen.
Flüchtlingsamt überprüft zehn Außenstellen
Scholz dämpft Hoffnungen auf deutlich höheren Wehretat
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte für mehr Geld für die Truppe plädiert. Finanzminister Scholz sieht aber woanders mehr Bedarf.
Scholz dämpft Hoffnungen auf deutlich höheren Wehretat
Bericht: Golfmonarchien wollten Trump bei Wahl 2016 helfen
Haben Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate Trump ins Amt helfen wollen? Die "New York Times" berichtet von einem Treffen zwischen Trumps Sohn und einem …
Bericht: Golfmonarchien wollten Trump bei Wahl 2016 helfen

Kommentare