+
Hannelore Kraft wurde mit 95 Prozent als SPD-Chefin in NRW bestätigt.

NRW-Wahl

SPD-Chefin: 95 Prozent für Hannelore Kraft

Köln - NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist fast einstimmig als Vorsitzende ihrer Partei wiedergewählt worden. Auf einem SPD-Landesparteitag erhielt Kraft 95,18 Prozent der Stimmen, wie ein Parteisprecher mitteilte.

Die 53-Jährige ist seit 2007 Chefin des bundesweit mitgliederstärksten SPD-Landesverbandes NRW.

SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi gratulierte zum vierten Wahlerfolg in Folge. Kraft sei "voller Tatendrang" und habe "sicher noch viele spannende Ideen für eine soziale, gerechte und erfolgreiche Zukunft Nordrhein-Westfalens".

Bei der Wahl im September 2012 hatte Kraft noch gut 99 Prozent der Stimmen erhalten. Unmut in Nordrhein-Westfalen gibt es wegen der sogenannten "Funkloch"-Affäre. Kraft war während ihres Brandenburg-Urlaubs im Juli eine Woche lang nicht telefonisch erreichbar gewesen. Die "Bild"-Zeitung berichtete am Samstag, die CDU in Nordrhein-Westfalen wolle am Mittwoch in der Fragestunde im Landtag Auskunft zu ihren Aussagen dazu verlangen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit
US-Präsident Donald Trump erfreut sich nach Angaben seines Leibarztes im Weißen Haus körperlich und geistig allerbester Gesundheit.
Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit
SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen
Martin Schulz wirbt in NRW weiter für die Neuauflage der großen Koalition. Allerdings gibt es viele Gegner einer GroKo. Kann die SPD-Spitze die Delegierten vor dem …
SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
Kippt die Grundsteuer, weil die Einheitswerte als Berechnungsgrundlage gegen das Grundgesetz verstoßen? Eine Reform ist längst geplant. Wichtig für Tempo und Umfang der …
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein
Erst hatte Trump via Twitter gedroht, jetzt macht die US-Regierung ernst: Mittel für das Palästinenserhilfswerk UNRWA werden eingefroren. Die Palästinenser sind entsetzt.
US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein

Kommentare