+
Teilnehmer einer Hooligan-Demo am 26.10.2014 in Köln. Foto: Caroline Seidel

Hooligans und Rechte dürfen gegen Islamismus demonstrieren

Hannover (dpa) - Eine für Samstag geplante Demonstration von Hooligans und Rechten gegen Islamismus in Hannover kann stattfinden. Das städtische Verwaltungsgericht kippte ein Verbot der Polizei.

"Wir werden dem Beschluss folgen, insbesondere weil unsere Gefahrenprognose gestützt wird", sagte Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe. Die Analyse des Urteils gebe keine Hoffnung auf einen anderslautenden Entscheid durch die nächsthöhere Instanz, das Oberverwaltungsgericht Lüneburg. Stattdessen wollte die Polizei noch am Donnerstag den Organisatoren der Demonstration einen Katalog von Beschränkungen übermitteln.

Das Gericht hatte die strengen Auflagen in seinem Urteil ausdrücklich gefordert, um die Sicherheit der Veranstaltung gewährleisten zu können. Laut Polizei umfasst der Katalog bislang 16 Auflagen wie das Verbot von Alkohol, Pyrotechnik, Lärmschutz, individuelle Kontrollen aller Demonstranten und der Absage eines Konzertes der Bremer Band "Kategorie C". Auch werde die Auswahl der Ordner genau geprüft.

Die Polizei rechnet nach eigenen Angaben am Samstag mit bis zu 5000 Demonstranten, darunter neben Hooligans auch Rechtsextreme und Neonazis. Wegen Ausschreitungen bei einer ähnlichen Demo von der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" im Oktober in Köln hatte die Polizei in Hannover die Veranstaltung mit dem Motto "Europa gegen den Terror des Islamismus" zunächst verboten. In Köln hatten sich Teile der rund 4500 Demonstranten schwere Krawalle mit der Polizei geliefert. Dabei hatte es auch Verletzte gegeben.

Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hannover

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Terrorakt einer Bestie“ - Netanjahu verurteilt Anschlag auf Siedler
Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu findet deutliche Worte um den tödlichen Anschlag eines Palästinensers auf eine Siedlerfamilie am Samstagabend zu verurteilen.
„Terrorakt einer Bestie“ - Netanjahu verurteilt Anschlag auf Siedler
Tempelberg-Konflikt: Krisensitzung des UN-Sicherheitsrats beantragt
Angesichts der zunehmenden Gewalt im Streit um den Zugang zum Jerusalemer Tempelberg haben Schweden, Frankreich und Ägypten am Samstag eine Dringlichkeitssitzung des …
Tempelberg-Konflikt: Krisensitzung des UN-Sicherheitsrats beantragt
Steinmeier im ZDF-Sommerinterview: Harte Attacke auf Erdogan
Der Ton wird immer rauer: Mit scharfer Kritik am türkischen Präsidenten Erdogan hat sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in den Streit der Bundesregierung mit …
Steinmeier im ZDF-Sommerinterview: Harte Attacke auf Erdogan
Schulz macht Anhängern Mut: „Wahlen entscheiden sich im Schlussspurt“
Der Hoffnungsträger will im Endspurt zum Überholen ansetzen: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz setzt trotz des deutlichen Rückstands auf die Union in den Umfragen auf …
Schulz macht Anhängern Mut: „Wahlen entscheiden sich im Schlussspurt“

Kommentare