1. Startseite
  2. Politik

Maaßen äußert Baerbock-Theorie - Böhmermann nennt ihn „vollkommen irre“

Erstellt:

Von: Markus Hofstetter

Kommentare

Hans-Georg Maaßen stellt sich dem CDU-Kreisverband und der Jungen Union Schmalkalden-Meiningen vor. (Archivbild)
Hans-Georg Maaßen (CDU) bekommt auf einen Tweet über Annalena Baerbock (Grüne) viele Reaktionen © ari/Imago

Hans-Georg Maaßen stellt in einem Tweet eine Verbindung des Akronyms ACAB zu Annalena Baerbock her. In die Diskussion schaltet sich auch Jan Böhmermann ein.

München -  Die Grünen und Hans-Georg Maaßen werden keinen Freunde werden. Der CDU-Rechtsaußenmann und -Direktkandidat sagte in einem Focus-Interview, dass für ihn eine Koalition mit den Grünen nicht in Frage komme* und es ein Hauptziel sollte sein, eine ökosozialistische grün-rot-tiefrote Bundesregierung zu verhindern.

Nun nimmt sich Maaßen Grünen-Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock* vor. Er stellt eine Verbindung zwischen den Anfangsbuchstaben ihres vollständigen Namens und dem Akronym einer weltweit bekannten Parole her: „Annalena Charlotte Alma Baerbock = ACAB = All Cops Are Bastards. Zufall oder Chiffre?“, schreibt er auf Twitter. Dabei nimmer er Bezug auf einen Welt-Artikel, laut dem Baerbock eine umfassende Untersuchung rechtsextremistischer Umtriebe in deutschen Sicherheitsbehörden fordert.

Hans-Georg Maaßen provoziert mit ACAB-Tweet: Einige glauben an keinen Zufall

Maaßen erhält viele Reaktionen auf seinen Tweet, sowohl positive als auch negative. Für einen Nutzer ist das ein „ironischer Hint auf Luisa Neubauers Pseudocoding „Globalisten“=Nazichiffre als „Beleg“ zur „rechten Szene“. Ein anderer schreibt: „Ist nicht auszuschließen. Sowohl zeitlich (ACAB entstand Ende 70er), als auch Hintergrund Eltern (Anti-Atombewegung) ... könnte passen.“ Ins gleiche Horn stößt ein anderer Nutzer: „Wenn man ein bisschen weiß, wie Namensgebung der Kinder in linkshedonistischen Kreisen der 70/80 ablief, kann man Zufall ausschließen.“

Doch vielen geht Maaßen mit seiner Bemerkung zu weit - bezeichnen es als „Irrsinn“. „Was stimmt mit Ihnen nicht? Sie sollten auf keinen Fall Politik machen dürfen“, schreibt ein User. „Ist das nicht selbst Ihnen zu dumm Herr Maaßen? Offenbar nicht“, lautet ein anderer Kommentar. „Ein Kofferraum voller Currywurst macht mehr Sinn als ihr Kommentar“, heißt es außerdem.

Video: Laschet reagierte ausweichend

Jan Böhmermann reagiert auf ACAP-Tweet: Er nennt Maaßen „vollkommen irren“

Unterstützung erhält Baerbock von Jan Böhmermann. „Und im Ernst mal eben: Dieser Tweet des vollkommen irren ehemaligen Chefs des deutschen Inlandsnachrichtendienstes und Thüringer CDU-Bundestagsdirektkandidaten ist ganz bestimmt kein Zufall, sondern: Chiffre“, schreibt der Satiriker und Fernsehmoderator auf Twitter. Um zu verdeutlichen, dass Akronyme willkürlich angewendet werden können, postet er auch: „HGM = Hitler Goebbels Mussolini. Zufall oder Chiffre?“ Und sogar noch eine andere Variante fällt ihm ein: „Was, wenn das ‚Charlotte‘ in ‚Annalena Charlotte Alma Baerbock‘ nicht für ‚Cops‘, sondern für ‚Christdemokraten‘ steht!!?!??“, und postet mehrere Emojis, die vor Angst schreien.

Einige Stunden nach seinem Tweet legt Maaßen dann noch einmal nach. „Danke für das großartige Feedback auf meinen Tweet! 777.000 Impressions innerhalb weniger Stunden! Ich habe Euren Nerv getroffen. Gerne mehr! So ein Tweet ist ein richtiger Honeypot für grün-linke Hetzer. Wieder über 100 blockiert. Danke, liebe Genossen, für Eure Hilfe!“ Ein Nutzer zieht anschließend die Verbindung zur gesamten Partei: „Das also liebe CDU versteht ihr also unter ‚Konservativ‘ und Wahlkampf, was Hans-Georg Maaßen da betreibt. Interessant.“

Hans-Georg Maaßen will bei der Bundestagswahl* im September für die CDU kandidieren*. Dies wurde innerhalb der Union, aber auch von anderen Parteien zum Teil massiv kritisiert. Er ist in Teilen der CDU auch wegen seiner kritischen Haltung zur liberalen Flüchtlingspolitik der Bundesregierung in 2015 und 2016 umstritten. Für CDU-Chef Armin Laschet könnte die Personalie weiter zum Problem werden. (mhof) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare