Marie-Luise Wolff, Alexander Graf Lambsdorff, Michael Braungart, Janine Steeger, Mojib Latif, Boris Palmer und Frank Plasberg sitzen im Studio der ARD-Sendung Hart aber fair
+
Frank Plasberg lädt Gäste aus Politik und Wirtschaft in sein Studio

Hart aber fair – montags im Ersten

Hart aber fair im TV und im Stream - ARD-Mediathek zeigt ganze Folgen

Die Polit-Talkshow hart aber fair läuft seit 2001 im deutschen TV. Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen über kontroverse Themen.

  • Seit 2001 moderiert Frank Plasberg die politische Talkrunde hart aber fair.
  • Bis Juni 2020 liefen bereits 446 Folgen der Sendung im deutschen TV.
  • Interessierte Zuschauer können interaktiv an der Liveshow teilnehmen oder den Stream in der Mediathek abrufen.

Köln - Hart aber fair ist eine politische Talkshow mit einem Sendeplatz im Ersten Deutschen Fernsehen. Einmal wöchentlich, immer montags um 21:00 Uhr, führt Moderator Frank Plasberg (63) durch die 75-minütige Sendung. In der Talkshow, die live im TV ausgestrahlt wird, diskutieren die eingeladenen Gäste über ein aktuelles kontroverses Thema.

Seit ihrer Erstausstrahlung am 31. Januar 2001 lief die Talkrunde auf einem Sendeplatz beim WDR, bevor das TV-Format im Oktober 2007 regelmäßige Sendetermine im Hauptprogramm der ARD erhielt. Eine Wiederholung der aktuellen Sendung strahlt das Erste in der Regel in der darauf folgenden Nacht aus. Weitere Wiederholungen der Sendung laufen in den Folgetagen auf anderen öffentlich-rechtlichen Sendern, für gewöhnlich auf 3sat oder dem digitalen ARD-Programm tagesschau24.

hart aber fair: Die Sendungen stehen auch als Stream in der ARD-Mediathek bereit

Darüber hinaus stehen die aktuellen Folgen der Talkshow in der ARD-Mediathek des Senders als Stream zum Abruf bereit. Die Livesendung findet vor Studiopublikum statt. Die Redaktion der Sendung bietet den TV-Zuschauern vor und während der Sendetermine die Möglichkeit, sich telefonisch, per E-Mail, über die sozialen Medien oder im Gästebuch mit Kommentaren und Fragen zur Sendung einzubringen.

Hart aber fair – neben dem Sendetermin im TV können Zuschauer die Sendung auch live als Stream im Internet verfolgen
Bereits 446 Folgen der Sendung hart aber fair liefen bis zur Sommerpause 2020 im TV. Mit dem Wechsel des Sendeplatzes vom WDR zur ARD änderten sich auch die Sendetermine der Talkshow von jeweils Mittwochabend auf Montagabend. Das Erste strahlt die Sendung nicht nur im TV aus, sondern bietet den Zuschauern auch die Möglichkeit, die Sendung online im Livestream zu verfolgen.

Die Ausstrahlung der Talkshow erfolgt entweder aus dem Kölner Studio B „An der Rechtschule“ oder aus dem Berliner Studio in Berlin Adlershof. Den endgültigen Sendeort gibt das Erste in der Regel sehr kurz vor der jeweiligen Sendung bekannt. Interessierte Zuschauer können Eintrittskarten erwerben, um live bei der Sendung dabei zu sein. Hat man sowohl die Livesendung als auch die Wiederholungen im TV verpasst, bietet die Mediathek der ARD Abhilfe. Hier stehen die aktuellsten Folgen der Sendung als Stream bereit.

Interaktiver Sendeplatz im deutschen TV – bei hart aber fair können Zuschauer vor und während der Sendetermine aktiv teilnehmen

Aufbau und Konzeption der TV-Sendung hart aber fair sind so gestaltet, dass interessierte Zuschauer sich aktiv einbringen können. Hierfür bietet die Reaktion mehrere Möglichkeiten vor und während der Sendetermine an:

  • Als Publikumsgast in der Livesendung
  • Zuschaltung in die Sendung per Telefon
  • Via Fax oder E-Mail
  • Im Online-Gästebuch
  • In den sozialen Medien auf Facebook und Twitter

hart aber fair: Zuschauerreaktionen und Faktencheck

Meistens spricht Moderator Frank Plasberg in der zweiten Hälfte der Sendung mit seiner Mitarbeiterin und „Zuschaueranwältin“ Brigitte Büscher, die einen Überblick über die Meinungen der Zuschauer gibt. Oft kommen auch Zuschauer aus dem Livepublikum zu Wort. Darüber hinaus werden TV-Zuschauer per Telefon live in die Sendung zugeschaltet oder Büscher greift Zuschauerreaktionen aus dem Internet wie z.B. Facebook auf. Neben Wiederholungen der Sendung in der Mediathek veröffentlicht die Redaktion am Tag nach der Sendung einen sogenannten Faktencheck als Kombination aus Text und Stream im Internet, in dem in der Sendung getätigte strittige Aussagen oder genannte Zahlen und Fakten im Nachgang auf Korrektheit überprüft werden.

von Sebastian Reif

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nawalny: Nach Video mit brisantem Inhalt schießt Kreml zurück - dramatische Details zu aktuellem Gesundheitszustand
Nawalny: Nach Video mit brisantem Inhalt schießt Kreml zurück - dramatische Details zu aktuellem Gesundheitszustand
Moria-Brand: Merkel platzt in Sitzung der Kragen - Klartext zu EU-Politik - „Muss man nüchtern feststellen“
Moria-Brand: Merkel platzt in Sitzung der Kragen - Klartext zu EU-Politik - „Muss man nüchtern feststellen“
Polizeiskandal in NRW: Böhmermann löscht Seehofer-Tweet - „drei schlimme Wörter“ - ZDF reagiert
Polizeiskandal in NRW: Böhmermann löscht Seehofer-Tweet - „drei schlimme Wörter“ - ZDF reagiert
Termin der Stichwahlen in NRW: Wann gibt es die zweite Runde der Kommunalwahlen?
Termin der Stichwahlen in NRW: Wann gibt es die zweite Runde der Kommunalwahlen?

Kommentare