Landesgruppenchefin im Merkur-Gespräch

Hasselfeldt: Friedrich hat rechtens gehandelt

München - Hans-Peter Friedrich wird auch bei einem Ermittlungsverfahren stellvertretender Vorsitzender der CSU-Landesgruppe bleiben. Das bestätigte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt im Gespräch mit dem Münchner Merkur.

"Ich gehe davon aus, dass Hans-Peter Friedrich rechtens gehandelt hat", sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt dem Münchner Merkur. "Er ist und bleibt stellvertretender Vorsitzender der Fraktion." Es gelte die Unschuldsvermutung. "Ich gehe nicht davon aus, dass die Ermittlungen zu einer Anklage führen", sagte Hasselfeldt. Mit der Information des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel über den Verdacht gegen Sebastian Edathy habe der damalige Innenminister "menschlich anständig und nachvollziehbar gehandelt – in gutem Glauben, Schaden von der Koalition abzuwenden", sagte Hasselfeldt.

Zugleich zeigte sich die Landesgruppen-Vorsitzende "sehr verwundert" darüber, wie lange die Bearbeitung des Falls Edathy durch Bundeskriminalamt und Staatsanwaltschaft gedauert habe. "Es kann nicht sein, das solche Dinge so lange offenbar unbearbeitet bleiben", sagte Hasselfeldt und forderte Konsequenzen. "Das muss man in den parlamentarischen Gremien jetzt aufarbeiten. Wir sollten dabei auch über eine stärkere Priorisierung entsprechender Ermittlungsverfahren sprechen."

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2017: AfD kommt laut aktueller Umfrage ins Straucheln
In einer aktuellen Umfrage zur Bundestagswahl 2017 muss die AfD einen Tiefschlag verkraften - in Bayern befinden sich die Alternativen in einem Umfragetief. Hier geht es …
Bundestagswahl 2017: AfD kommt laut aktueller Umfrage ins Straucheln
Aktuelle Umfrage zur Bundestagswahl: Union baut Vorsprung aus
Bundestagswahl 2017: Im September wird der neue Bundestag gewählt. Martin Schulz (SPD) hat laut einer aktuellen Umfrage nicht annähernd eine Kanzler-Mehrheit - im …
Aktuelle Umfrage zur Bundestagswahl: Union baut Vorsprung aus
Regierung will Auslieferung von deutschem Autor an Türkei verhindern
Die spanische Polizei nimmt auf Bitten der Türkei einen kritischen Schriftsteller im Urlaub fest. Der Fall ist brisant, die Bundesregierung alarmiert - denn der Mann ist …
Regierung will Auslieferung von deutschem Autor an Türkei verhindern
Mutter des Hauptverdächtigen ruft Sohn zur Aufgabe auf
Der mutmaßliche Haupttäter von Barcelona ist tot. Die Polizei fahndet nach Verdächtigen. Der 17-jährige Moussa Oukabir war möglicherweise nicht der Fahrer des …
Mutter des Hauptverdächtigen ruft Sohn zur Aufgabe auf

Kommentare