+
CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt.

CSU-Debatte

Hasselfeldt: "Zuviel Testosteron in der Politik"

München - In der von Ex-CSU-Chef Erwin Huber neu losgetretenen Debatte über Zukunft und Führungsqualitäten von Horst Seehofer hat sich Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt erneut zu Wort gemeldet.

Auf die Frage, wie sie den Umgang des Parteivorsitzenden und Ministerpräsidenten mit seinem Personal bewerte, sagte sie der „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstag): „Ich habe in meinem langen politischen Leben schon mit schwierigeren Männern zu tun gehabt. Manchmal ist vielleicht zu viel Testosteron im Spiel, aber ich finde, dass sein Umgang mit anderen medial etwas überspitzt dargestellt wird.“ Zugleich erneuerte sie ihre Aussage vom Vortag, dass es jetzt keinesfalls an der Zeit für CSU-interne Personaldebatten sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verteidigungsministerium bestellt offenbar neue Waffen für die Bundeswehr
Es gibt Probleme bei Panzern und Hubschraubern, es fehlt an Schutzwesten - die Liste der Mängel bei der Bundeswehr ist lang. Doch nun soll sich das offenbar ändern. 
Verteidigungsministerium bestellt offenbar neue Waffen für die Bundeswehr
Erdogan will Wahlkampf im Ausland machen
Er lässt es sich nicht nehmen: Der türkische Präsident Erdogan will im bevorstehenden Wahlkampf auch im Ausland auftreten. In welchem Land sagt er noch nicht. …
Erdogan will Wahlkampf im Ausland machen
So sieht die Landtagswahl-Liste der CSU aus: Wer sich freut und wer enttäuscht ist
Für die einen ist es eine Enttäuschung, für die anderen hat es mehr als nur symbolischen Wert - vor allem zwischen dem Münchner und dem oberbayerischen Verband bedurfte …
So sieht die Landtagswahl-Liste der CSU aus: Wer sich freut und wer enttäuscht ist
Aserbaidschan-Affäre im Europarat:Ermittler erheben Vorwürfe
Sie sollen eigentlich gegen Korruption vorgehen - doch nun stehen Angehörige des Europarats selbst am Pranger. Abgeordnete der Parlamentarischen Versammlung sollen mit …
Aserbaidschan-Affäre im Europarat:Ermittler erheben Vorwürfe

Kommentare