+
Der mutmaßliche Terror-Werber Ibrahim Abou-Nagie hält sich nach Informationen aus deutschen Sicherheitskreisen in Malaysia auf. Foto: Henning Kaiser/Archiv

Suche in Malaysia

Hassprediger Abou-Nagie untergetaucht

Kuala Lumpur (dpa) - Von dem mutmaßlichen Terror-Werber Ibrahim Abou-Nagie fehlt in Malaysia jede Spur.

Die Polizei suche weiter nach dem Gründer der vor wenigen Tagen in Deutschland verbotenen Vereinigung "Die wahre Religion", sagte der Direktor des Geheimdienstes der Polizei, Mohamad Fuzi Harun, der Deutschen Presse-Agentur. Abou-Nagie hält sich nach Informationen aus deutschen Sicherheitskreisen in dem mehrheitlich muslimischen südostasiatischen Land auf.

Deutsche Behörden werfen der am vergangenen Dienstag verbotenen Vereinigung die Radikalisierung deutscher Muslime vor. "Die wahre Religion" hatte unter dem Motto "Lies!" zahlreiche Koran-Verteilaktionen organisiert. Die Polizei durchsuchte am Dienstag 190 Wohnungen und Büros und stellte Dokumente sicher. Der Palästinenser Abou-Nagie lebte früher im Rheinland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie heute die erste Prognose
Heute findet in Deutschland die Bundestagswahl 2017 statt. Hier finden Sie am Wahlabend die Prognose, die Sitzverteilung sowie die Ergebnisse aller Wahlkreise und …
Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie heute die erste Prognose
Wahlbeteiligung bei Bundestagswahl 2017 niedriger als vor vier Jahren
Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017 ist bislang niedriger als vor vier Jahren. Hier finden Sie alle Informationen.
Wahlbeteiligung bei Bundestagswahl 2017 niedriger als vor vier Jahren
Bundesweite Wahlbeteiligung bis zum Mittag bei 41 Prozent
Berlin/Wiesbaden (dpa) - Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl ist bis zur Mittagszeit nahezu identisch gewesen wie bei der jüngsten Wahl vor vier Jahren.
Bundesweite Wahlbeteiligung bis zum Mittag bei 41 Prozent
Rentenreform in der Schweiz bei Abstimmung gescheitert
Frauen sollten länger arbeiten und alle mehr in die Rentenkasse zahlen: die Schweizer haben diese Rentenreform abgelehnt. Dort sind die Rentner verglichen mit …
Rentenreform in der Schweiz bei Abstimmung gescheitert

Kommentare