+
Die ehemalige Fürther Landrätin Gabriele Pauli (CSU) steht in Zirndorf (Bayern) im Schmuckgeschäft ihrer im September gestorbenen Mutter. Pauli hat mit der Politik Schluss gemacht und ist jetzt Juwelierin.

Das ist „unverantwortlich“

Das hat Ex-CSU-Rebellin Gabriele Pauli Seehofer zu sagen

Zirndorf  - Die ehemalige CSU-Rebellin Gabriele Pauli hat Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) kritisiert. Und zwar seinen Umgang mit der Bundeskanzlerin. 

„Sein Crashkurs gegenüber der Kanzlerin ist unverantwortlich“, sagte die 59-Jährige dem „Münchner Merkur“ (Samstag). „Wenn es die CDU in Bayern gäbe, wäre ich dabei. Ich fühle mich Angela Merkel viel näher als Horst Seehofer.“ Erst am Freitag war ein Nürnberger Rechtsanwalt vor Gericht mit einer Klage gescheitert, der die CDU auch in Bayern wählen können will.

Gabriele Pauli war 2007 maßgeblich am Sturz des damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) beteiligt. Inzwischen hat sie mit der Politik Schluss gemacht und ist seit Herbst Juwelierin in Zirndorf bei Nürnberg. „Es ist nicht so, dass die Leute mir wegen Autogrammen die Tür einrennen“, sagte Pauli der Zeitung weiter. Aber als ehemalige Fürther Landrätin habe sie noch ein gewisses Standing.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Mehr Kälte geht nicht“: Debatte um Tagesthemen-Kommentar - ARD-Frau sorgt für Politiker-Zorn
Der Umgang mit dem Klimawandel wird emotional diskutiert - und neuerdings auch die Fortbewegungsart des Fliegens. Ein „Tagesthemen“-Kommentar mit klarer Forderung …
„Mehr Kälte geht nicht“: Debatte um Tagesthemen-Kommentar - ARD-Frau sorgt für Politiker-Zorn
Trotz Kritik von Kollege: Mehrheit der AfD-Abgeordnete will zu AKK-Vereidigung kommen
Wenige Tage ist Annegret Kramp-Karrenbauer nun Bundesverteidigungsministerin. Am Samstag hatte sie ihren ersten großen Auftritt - tags darauf verärgerte sie die SPD mit …
Trotz Kritik von Kollege: Mehrheit der AfD-Abgeordnete will zu AKK-Vereidigung kommen
Seenotrettung: „Direkt in die Arme der AfD“ - CSU murrt über den „milden“ Seehofer
Horst Seehofer war in den letzten Tagen das große Gesprächsthema bei der CSU. Der Ton des Innenministers in Sachen Seenotrettungen sorgt für Kritik.
Seenotrettung: „Direkt in die Arme der AfD“ - CSU murrt über den „milden“ Seehofer
Linke Basis sagt "Ja": Rot-Grün-Rot in Bremen kommt
Eine wirkliche Überraschung war es nicht: Die Linken wollen Rot-Grün-Rot in Bremen - das macht nun auch die Basis klar. Jetzt muss die neue Landesregierung nur noch im …
Linke Basis sagt "Ja": Rot-Grün-Rot in Bremen kommt

Kommentare