+
Die ehemalige Fürther Landrätin Gabriele Pauli (CSU) steht in Zirndorf (Bayern) im Schmuckgeschäft ihrer im September gestorbenen Mutter. Pauli hat mit der Politik Schluss gemacht und ist jetzt Juwelierin.

Das ist „unverantwortlich“

Das hat Ex-CSU-Rebellin Gabriele Pauli Seehofer zu sagen

Zirndorf  - Die ehemalige CSU-Rebellin Gabriele Pauli hat Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) kritisiert. Und zwar seinen Umgang mit der Bundeskanzlerin. 

„Sein Crashkurs gegenüber der Kanzlerin ist unverantwortlich“, sagte die 59-Jährige dem „Münchner Merkur“ (Samstag). „Wenn es die CDU in Bayern gäbe, wäre ich dabei. Ich fühle mich Angela Merkel viel näher als Horst Seehofer.“ Erst am Freitag war ein Nürnberger Rechtsanwalt vor Gericht mit einer Klage gescheitert, der die CDU auch in Bayern wählen können will.

Gabriele Pauli war 2007 maßgeblich am Sturz des damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) beteiligt. Inzwischen hat sie mit der Politik Schluss gemacht und ist seit Herbst Juwelierin in Zirndorf bei Nürnberg. „Es ist nicht so, dass die Leute mir wegen Autogrammen die Tür einrennen“, sagte Pauli der Zeitung weiter. Aber als ehemalige Fürther Landrätin habe sie noch ein gewisses Standing.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familienministerin Barley: „Sexismus ist Alltag“
Derzeit solidarisieren sich User unter dem Hashtag #MeToo im Netz gegen Sexismus. Für Familienministerin Barley ist das Thema eine Herzensangelegenheit - auch aus …
Familienministerin Barley: „Sexismus ist Alltag“
Japaner wählen neues Parlament –Regierung kann mit Sieg rechnen
Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe will seine Macht sichern. Vorgezogene Neuwahlen sollen ihm ein frisches Mandat unter anderem für seinen harten …
Japaner wählen neues Parlament –Regierung kann mit Sieg rechnen
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Hier finden Sie den News-Ticker zum Katalonien-Konflikt: Was unternimmt die spanische Regierung? Wie ist die Lage in Katalonien? Alle Infos hier.
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Nach Polen und Ungarn siegt der Populismus nun auch in Tschechien - wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viel hängt nun davon ab, mit wem der Milliardär Andrej Babis in …
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien

Kommentare