+
Eine Kamera wacht über das Grab des Altkanzlers.

Diskussion um Grab des Altkanzlers

57.000 Euro: Wer zahlt die Beerdigung von Helmut Kohl (†87)?

Ein würdiges Begräbnis sollte Altkanzler Helmut Kohl bekommen. Wenig würdevoll erscheint, dass die Kosten für Bestattung bislang nicht bezahlt sind - und das Grab noch ein Provisorium ist.

Speyer/Berlin - Mit seiner Politik polarisierte Helmut Kohl zu Lebzeiten immer wieder - nach seinem Tod im Sommer 2017 sollte der Kanzler der Wiedervereinigung aber mit großen Ehren zu Grabe getragen werden. 

Just die würdevolle Bestattung mit zahlreichen Ehrengästen in der Domstadt Speyer ist aber auch nach einem Vierteljahr noch ein Zankapfel: Denn wie viel der 57.000 Euro Kosten für das Altkanzler-Begräbnis letztendlich das Bundesinnenministerium übernehmen wird, das ist derzeit noch offen. Einstweilen bleibt die Stadt Speyer allein auf den Kosten sitzen.

Wie es zu dieser Situation kommen konnte und warum Helmut Kohls Grab immer noch ein Provisorium ist, das erfahren Sie in diesem Artikel von ludwigshafen24.de.* Wenn Sie über wichtige Nachrichten direkt auf ihrem Handy informiert werden wollen - Merkur.de hat dafür einen extra Service. Hier gibt es alle Infos dazu

fn

*ludwigshafen24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Video: Europäischer Trauerakt für Helmut Kohl

Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer: „Die SPD hat einen Fehler gemacht“
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Seehofer: „Die SPD hat einen Fehler gemacht“
Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz
Das Unterhaus des britischen Parlaments hat ein wichtiges Brexit-Gesetz verabschiedet. Damit hat EU-Recht nicht mehr Vorrang vor nationalem Recht.
Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz
Guttenberg blickt kritisch nach Deutschland - und erinnert Merkel an ihren Auftrag
Karl-Theodor zu Guttenberg sieht von außen zu, wie die großen Parteien Deutschlands versuchen, eine neue Koalition zu bilden. Der einstige Hoffnungsträger der Union …
Guttenberg blickt kritisch nach Deutschland - und erinnert Merkel an ihren Auftrag
Ausnahmezustand in der Türkei vor sechster Verlängerung
Die türkische Führung will den Ausnahmezustand zum sechsten Mal verlängern. Eine Zustimmung des Parlaments gilt als sicher. Menschenrechtler kritisieren die Maßnahme …
Ausnahmezustand in der Türkei vor sechster Verlängerung

Kommentare