+
Kein „Sonntags-Stammtisch“ mehr mit Helmut Markwort.

Kein „Sonntags-Stammtisch“ mehr

Markwort muss BR-Talkrunde aufgeben: Das ist der Grund

Der frühere „Focus“-Chefredakteur und -Mitherausgeber Helmut Markwort (81) muss seine Talkrunde „Sonntags-Stammtisch“ im Bayerischen Rundfunk (BR) aufgeben.

Update vom 17. April 2018: Markworts Chancen auf ein Landtagsmandat könnten steigen - dank eines Wechsels in der FDP-Fraktion und einer Einigung in der Führung der Liberalen.

München - „Eine interne Dienstanweisung regelt die Unvereinbarkeit einer Kandidatur für ein politisches Amt und der Moderation einer Sendung im BR“, erklärte eine Sprecherin des öffentlich-rechtlichen Senders am Dienstag in München. Markwort hatte vergangenes Wochenende angekündigt, für die FDP in den bayerischen Landtag einziehen zu wollen.

„Es tut mir zwar leid, aber ich akzeptiere die Entscheidung des BR“, sagte Markwort der Deutschen Presse-Agentur. „Mir war bei meiner Entscheidung klar, dass ich mit meiner Moderation bei der Sendung pausieren muss.“ Ende August werde es wohl soweit sein. „Sechs Wochen vor der Landtagswahl in Bayern.“ Zuvor hatte der Branchendienst „dwdl.de“ darüber berichtet.

Lesen Sie auch: Das große Interview mit Helmut Markwort zum 80. Geburtstag

Lesen Sie auch:  Helmut Markwort versteigert TV-Rolle - und verärgert damit den BR

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Mit Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans hat die SPD jetzt eine Parteispitze aus dem linken Flügel gewählt. Kevin Kühnert wurde zum Vize gewählt Jetzt live. 
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Böhmermann verteidigt Greta nach Kritik: „Endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren“
Der Kabarettist Dieter Nuhr polarisierte mit seinen Witzen über die Klima-Aktivistin Greta Thunberg. Jan Böhmermann springt der Schwedin zur Seite. 
Böhmermann verteidigt Greta nach Kritik: „Endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren“
Thunberg ruft UN-Klimagipfel zu konkreten Ergebnissen auf
Der Hype um Greta Thunberg reißt auch in Madrid nicht ab. Die schwedische Klimaaktivistin ruft die verantwortlichen Politiker bei der Weltklimakonferenz derweil zu mehr …
Thunberg ruft UN-Klimagipfel zu konkreten Ergebnissen auf
Kommentar: Die SPD geht nicht alleine unter
Je mehr sich die Union an die SPD klammert, desto stärker gerät sie in den Strudel der untergehenden Partei. Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis.
Kommentar: Die SPD geht nicht alleine unter

Kommentare