+
Herbert Grönemeyer kritisiert Horst Seehofer.

„Brandstiftende Sätze“ in Asylpolitik

Was Seehofer sagt, findet Grönemeyer brandgefährlich

München - Herbert Grönemeyer hat in der Flüchtlingsdebatte davor gewarnt, nicht angebrachte Ängste zu schüren. Seine Kritik richtet Grönemeyer gegen Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

An Seehofer (CSU) gerichtet sagte Grönemeyer der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagsausgabe): „Er muss aufpassen, dass er die Leidenschaft der vielen Menschen, die sich engagieren, nicht mit brandstiftenden Sätzen untergräbt und gleichzeitig den rechten gefährlichen Brandsatzlegern nach dem Mund redet.“

Herbert Grönemeyer: "München ist klug, aufgeklärt und herzlich"

Der Musiker, der an diesem Sonntag bei dem Solidaritätskonzert für Flüchtlinge und Helfer auf dem Königsplatz in München auftreten will, lobte den Einsatz der Münchner für die Flüchtlinge. „Diese Stadt steht beispielhaft zusammen, ist klug, aufgeklärt und herzlich.“ Gleichzeitig gebe es „hier diese politischen Aufheizer, die Ängste schüren“, sagte Grönemeyer in dem Interview.

Neben Grönemeyer sollen unter anderem auch Fettes Brot, die österreichische Band Wanda und die Sportfreunde Stiller bei dem „Danke-Konzert“ für die freiwilligen Flüchtlingshelfer auftreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

De Maizière ein Jahr nach Berlin-Anschlag: Deutschland ist sicherer geworden
Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt sieht Bundesinnenminister Thomas de Maizière Fortschritte im Kampf gegen den Terrorismus
De Maizière ein Jahr nach Berlin-Anschlag: Deutschland ist sicherer geworden
News-Ticker: GroKo ja oder nein? Alle Augen sind auf die Kanzlerin gerichtet
Die SPD hat sich zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Die …
News-Ticker: GroKo ja oder nein? Alle Augen sind auf die Kanzlerin gerichtet
Friedensforscher: Waffenverkäufe nehmen weltweit wieder zu
Fünf Jahre lang gingen die Waffenverkäufe auf der Welt zurück. Doch laufende militärische Konflikte sorgen für eine Trendwende. Von der profitieren vor allem …
Friedensforscher: Waffenverkäufe nehmen weltweit wieder zu
Seehofer: Habe größten Fehler in der Flüchtlingspolitik gemacht
Nach seiner Rückzugsankündigung lässt der CSU-Chef Horst Seehof vorsichtig Selbstkritik anklingen. Keine Angst hat er vor dem „Loch“.
Seehofer: Habe größten Fehler in der Flüchtlingspolitik gemacht

Kommentare