+
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann

"Wir sollten großzügig sein"

Herrmann: Asyl für afghanische Helfer

  • schließen

München - Bayerns Innenminister Herrmann fordert, mehr Bundeswehr-Helfern aus Afghanistan in Deutschland Asyl zu gewähren. In ihrer Heimat droht den Ortskräften der Tod durch Taliban-Kämpfer.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert eine schnellere und unkompliziertere Aufnahme afghanischer Ortskräfte, die die Bundeswehr unterstützt haben und nach dem Abzug bedroht sind. "Da sollten wir auf jeden Fall großzügig sein", sagte Herrmann dem Münchner Merkur vom Mittwoch. "Die, die mit der Bundeswehr vor Ort seriös zusammengearbeitet haben, die jetzt Drohungen ausgesetzt sind - die können wir nicht ihrem Schicksal überlassen." Herrmann warnte, es gebe regelrechte Tötungsprogramme der Taliban gegen Bundeswehr-Ortskräfte. "Da sind wir gefordert", sagte Herrmann über die Aufnahme der Afghanen. "In Relation zu den sonstigen Asylbewerberzahlen ist das ein überschaubarer Personenkreis. Wir können uns unserer Verantwortung hier nicht entziehen."

Lesen Sie auch:

Hier kommt Kriegsgerät aus Afghanistan an

Unsere Soldaten in Afghanistan

Unsere Soldaten in Afghanistan

Christian Deutschländer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump will künftigen Afghanistan-Kurs verkünden
Als Privatmann war Trump klar dafür, dass die USA ihre Truppen aus Afghanistan abziehen. Im Wahlkampf und bisher als Präsident hat er das Thema sichtlich gemieden. Jetzt …
Trump will künftigen Afghanistan-Kurs verkünden
Militärmanöver der USA und Südkoreas begonnen
Trotz der Spannungen mit Nordkorea haben die Streitkräfte der USA und Südkorea ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver begonnen.
Militärmanöver der USA und Südkoreas begonnen
Niedersächsischer Landtag stimmt über Selbstauflösung ab
Knapp drei Wochen nach dem Verlust der Mehrheit für die rot-grüne Koalition in Niedersachsen entscheidet der Landtag in einer Sondersitzung über seine Auflösung. Damit …
Niedersächsischer Landtag stimmt über Selbstauflösung ab
Spanische Terrorermittler verfolgen neue Spur
Fünf Mitglieder der mutmaßlichen Terrorzelle von Barcelona wurden erschossen, vier festgenommen. Zwei weitere sind möglicherweise ebenfalls tot. Konnte sich der letzte …
Spanische Terrorermittler verfolgen neue Spur

Kommentare