+
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann spricht anlässlich des Pfingsttreffens der Siebenbürger in Dinkelsbühl. Foto: Timm Schamberger

Sätze überprüfen und anheben

Herrmann fordert höhere Renten für Russlanddeutsche

Die traditionelle Bindung der Spätaussiedler an die Union löst sich spürbar. Viele Russlanddeutsche sympathisieren mit der AfD. Die CSU will älteren Zuwanderern aus dem Osten etwas Gutes tun.

Dinkelsbühl/Berlin (dpa) - Der CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Joachim Herrmann, hat höhere Renten für Russlanddeutsche und andere Spätaussiedler gefordert. Die Vertriebenenverbände wiesen zurecht auf eine drohende Altersarmut für diese Bevölkerungsgruppe hin.

Das sagte Bayerns Innenminister beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl. Spätaussiedler, die in den 1990er Jahren aus Osteuropa nach Deutschland kamen, hätten deutliche Kürzungen ihrer Rentenansprüche hinnehmen müssen. Im Zuge der Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland bis 2025 sollten deshalb seiner Meinung nach auch die Sätze für Spätaussiedler überprüft und angehoben werden. "Das ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit!", sagte Herrmann laut Mitteilung.

Auch der Präsident der Siebenbürger Sachsen, Bernd Fabritius, forderte eine Angleichung der Renten. Er sprach von einer "besorgniserregenden Entwicklung".

Spätaussiedler sind Deutschstämmige aus Russland und anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion sowie osteuropäischen Staaten, die im Wege eines speziellen Aufnahmeverfahrens nach Deutschland gekommen sind.

Lange Zeit galten Spätaussiedler als treue Wähler von CDU und CSU. Eine Ende 2016 veröffentlichte Studie des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration zeigt auf, dass sich die traditionelle Bindung der Zuwanderer aus dem Osten an die Union auflöst. Davon profitierten vor allem kleinere Parteien wie die AfD und die Linke.

Die CSU hatte bereits im Frühjahr eine Wahlkampagne in russischer Sprache in sozialen Netzwerken vorgestellt. In Deutschland gibt es rund 1,5 Millionen Russlanddeutsche, die auch wahlberechtigt sind. Auch die AfD wirbt gezielt um Stimmen von Russlanddeutschen.

Pressemitteilung Innenministerium

BAMF zu Spätaussiedlern

Studie: Parteipräferenz von Zuwanderern im Wandel, November 2016

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rumänien nimmt möglicherweise 2000 Flüchtlingen auf
Rumänien hat die Aufnahme von fast 2000 Flüchtlingen aus Griechenland und Italien in Aussicht gestellt.
Rumänien nimmt möglicherweise 2000 Flüchtlingen auf
Merkel und Schulz verbitten sich jede Einmischung Erdogans
Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne "Türkeifeinde" - und ruft Deutsch-Türken auf, sie nicht zu wählen. Die Antworten aus …
Merkel und Schulz verbitten sich jede Einmischung Erdogans
Wie deutsche Städte auf den Terror reagieren
Kann man Innenstädte vor Terrorattacken schützen? Die einen setzen auf bauliche Maßnahmen wie Poller. Andere sprechen von Aktionismus. Auch Politiker sagen: Absolute …
Wie deutsche Städte auf den Terror reagieren
Proteste gegen Neonazi-Demonstration in Berlin
Berlin (dpa) - Einige Hundert Menschen aus linken Gruppen haben einen Protestzug gegen eine Neonazi-Demonstration in Berlin-Spandau gestartet. Die Teilnehmer liefen in …
Proteste gegen Neonazi-Demonstration in Berlin

Kommentare