+
Innenminister Joachim Herrmann.

"Deutschkenntnisse sind unverzichtbar"

Integration: Herrmann glaubt an Sprachkurse

München - Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) setzt bei der Integration von Zuwanderern vor allem auf das Erlernen der deutschen Sprache.

„Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse sind für eine erfolgreiche Integration unverzichtbar. Deshalb fördern und fordern unsere Ausländerbehörden den Erwerb der deutschen Sprache“, sagte Herrmann am Dienstag in München.

In Bayern waren im vergangenen Jahr knapp 20 000 Ausländer berechtigt, an einem Integrationskurs teilzunehmen. Davon wurden etwa 6600 von den bayerischen Ausländerbehörden zur Teilnahme verpflichtet, weil sie sich nicht ausreichend verständigen konnten. Bei Weigerung können die Ausländerbehörden ein Bußgeld oder andere Sanktionen verhängen. „Die Möglichkeit, die Nichtteilnahme am Integrationskurs ahnden zu können, ist ein wichtiges Vollzugsinstrument“, sagte Herrmann.

Mit den Ergebnissen der Integrationskurse sei er noch nicht ganz zufrieden: Bundesweit schlössen nur etwa 55 Prozent den Deutsch-Test und die Prüfung zu gesellschaftspolitischen Fragen erfolgreich ab, sagte der Minister. In Bayern wurde 2703 Teilnehmern die Aufenthaltserlaubnis auf höchstens ein Jahr befristet, weil sie den Integrationskurs nicht erfolgreich abschlossen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Die Freundschaft von Altkanzler Schröder zu Kreml-Chef Putin und seine Tätigkeit für russische Unternehmen ist seit langem umstritten. Die SPD hat bisher darüber …
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Bundeswehr arbeitet am Umgang mit ihrer Tradition
Rechtsextreme Umtriebe in der Bundeswehr haben der Verteidigungsministerin zugesetzt. Von der Leyen lässt daraufhin den Traditionserlass überarbeiten. Nun beginnt dazu …
Bundeswehr arbeitet am Umgang mit ihrer Tradition
AfD spricht von "entstellter Kunst" bei Kasseler Documenta
„Entartete Kunst“ ist ein diffamierendes Schlagwort aus der NS-Zeit. Ausgerechnet von „entstellter Kunst“ spricht nun ein AfD-Politiker mit Blick auf die Kasseler …
AfD spricht von "entstellter Kunst" bei Kasseler Documenta
Frauke Petrys Immunität soll aufgehoben werden
Seit über einem Jahr laufen die Meineid-Ermittlungen gegen AfD-Chefin Petry. Nun soll ihre Immunität als Abgeordnete aufgehoben werden - was sie selbst begrüßt.
Frauke Petrys Immunität soll aufgehoben werden

Kommentare