+
Joachim Herrmann.

Schneller und unkomplizierter

Herrmann verspricht besseres Bahnangebot nach Tschechien

München/Prag - Bahnreisen von Bayern nach Tschechien sollen schneller und unkomplizierter werden. Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) verspricht ein besseres Zugangebot.

Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) räumte ein, dass es in den vergangenen Jahren im grenzüberschreitenden Bahnverkehr nach Tschechien nur kleine Ausbauschritte gegeben hatte. „Wir sind uns einig, dass wir beim Ausbau der Bahninfrastruktur dringend schneller vorankommen müssen. Denn seit dem Fall des Eisernen Vorhangs vor einem Vierteljahrhundert konnten bisher nur kleine Maßnahmen realisiert werden“, sagte er laut Mitteilung vom heutigen Donnerstag.

Herrmann vereinbarte mit seinem tschechischen Amtskollegen Dan Tok eine bayerische-böhmische Initiative zur Stärkung des Zugverkehrs zwischen den beiden Regionen. So sollen die Planungen zur Elektrifizierung der Strecke von Regensburg über Schwandorf und Furth im Wald zur Grenze forciert werden, ebenso der Ausbau der Franken-Sachsen-Magistrale, von der aus Verbindungen nach Tschechien abzweigen.

Dritte wichtige Komponente ist nach Angaben des Ministeriums der Lückenschluss zwischen dem oberfränkischen Selb und Asch auf tschechischer Seite. In Tschechien haben die Bauarbeiten dazu bereits begonnen, in Bayern sollen sie demnächst starten. Möglicherweise können dann bereits im Dezember die ersten Züge rollen - und nach vielen Jahren Unterbrechung wird es dann wieder Direktverbindungen von Hof nach Cheb (Eger) geben. Die Gesamtkosten für das Projekt Selb-Asch bezifferte das Ministerium auf 20 Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Juncker: Wir werden mit Trump zurechtkommen
Berlin - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich zurückhaltend zur Zusammenarbeit mit dem gewählten US-Präsidenten Donald Trump geäußert.
Juncker: Wir werden mit Trump zurechtkommen
Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Dresden - Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst - auch innerhalb der eigenen Partei.
Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Berlin/Ankara - Haben türkische Imame in Deutschland Gülen-Anhänger bespitzelt? Die türkische Religionsbehörde Diyanet weist einen solchen Auftrag entschieden zurück. …
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich
Nach wochenlangen juristischen Auseinandersetzungen hat der psychiatrische Sachverständige im NSU-Prozess das Gutachten über Beate Zschäpe geliefert. Er stellt der …
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich

Kommentare