+
Innenminister Herrmann warnt vor Bürgerwehren.

"Schlicht nicht notwendig"

Innenminister Herrmann warnt vor Bürgerwehren in Bayern

München - Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat vor der Bildung von sogenannten Bürgerwehren gewarnt. Er betont, die bayerische Polizei habe die Lage "sehr gut im Griff".

„Wir halten nichts von der Einrichtung von Bürgerwehren“, sagte der CSU-Politiker auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die bayerische Polizei habe die Sicherheitslage „sehr gut im Griff“, betonte er. Deshalb seien Bürgerwehren in Bayern „schlicht nicht notwendig“.

Zugleich warnte Herrmann, „dass Bürgerwehren teilweise vom rechtsextremen Spektrum für ihre Zwecke missbraucht werden“. Tatsächlich finden sich auf den jeweiligen Facebook-Seiten oft Propaganda gegen Flüchtlinge oder islamfeindliche Äußerungen. Das Bayerische Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet derzeit Internet-Aktivitäten unter anderem in Bayreuth, Ingolstadt, Memmingen und München.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale
Sympathisch und menschlich oder einfach nur peinlich und unpassend? Am emotionalen Auftreten der kroatischen Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic während der …
„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale
Habeck nennt Abschiebung von Sami A. voreilig
Im Fall des abgeschobenen Gefährders Sami A. gibt es mehr Fragen als Antworten. Der Tunesier wirft Deutschland vor, ihn nach Tunesien "entführt" zu haben. Eine …
Habeck nennt Abschiebung von Sami A. voreilig
Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza
Tel Aviv (dpa) - Israel hat die Lieferungen von Treibstoff in den Gazastreifen gestoppt. Hintergrund seien die anhaltenden Attacken der radikalislamischen Hamas, …
Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza
Ausgerechnet nach Trumps Kuschel-Gipfel: US-Behörden nehmen Russin wegen „Verschwörung“ fest
Am Montag ging Donald Trump auf Annäherungskurs zu Wladimir Putin. Wenig später wird bekannt: Die USA haben eine Russin festgenommen - wegen des Versuchs die US-Politik …
Ausgerechnet nach Trumps Kuschel-Gipfel: US-Behörden nehmen Russin wegen „Verschwörung“ fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.