+
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann warnt vor einem Krieg im Internet.

Neues Cyber-Allianz-Zentrum

Herrmann warnt vor Krieg im Internet

München - Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat vor einem immer heißeren Krieg in der virtuellen Welt des Internets gewarnt - und will deshalb den Kampf gegen Cyber-Kriminalität verschärfen.

In einer Regierungserklärung im Landtag kündigte Herrmann am Donnerstag unter anderem ein „Cyber-Allianz-Zentrum“ beim Landesamt für Verfassungsschutz an. Dieses soll am 1. Juli seine Arbeit aufnehmen und Unternehmen und Betreiber kritischer Infrastruktur bei der Abwehr von Bedrohungen aus dem Netz unterstützen. Zudem soll der Kampf gegen Kriminalität im Internet künftig in einem neuen Referat im Innenministerium koordiniert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz wird jüngster Regierungschef Europas
Wien (dpa) - Mit der Vereidigung des Bündnisses aus Konservativen und Rechtspopulisten bekommt Österreich eine neue Regierung. ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird heute von …
Kurz wird jüngster Regierungschef Europas
Merkel empfängt Opfer und Hinterbliebene des Terroranschlags
Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem islamistischen Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Opfer und Angehörige. Das …
Merkel empfängt Opfer und Hinterbliebene des Terroranschlags
Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Die CSU klatscht die Angst vor dem nächsten Wahl-Herbst weg. Mit großem Jubel ruft der Parteitag Markus Söder zum Spitzenkandidaten aus. Horst Seehofer fügt sich dem …
Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Horst Seehofer bleibt Vorsitzender der CSU. Dabei war das alles andere als Formsache. Die erwartbaren Glückwünsche nimmt Seehofer freundlich lächelnd entgegen, eine …
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef

Kommentare