+
Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) sitzt am Dienstag auf einer Zuschauertribüne im Bundestag in Berlin neben dem scheidenden Außenminister Guido Westerwelle (FDP).

Im Bundestag

Hier sieht Westerwelle das Ende von Schwarz-Gelb

  • schließen

Berlin - Ex-Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat am Dienstag von einer Zuschauertribüne des Bundestages aus das Ende der schwarz-gelben Koalition verfolgt

Westerwelle saß bei der Kanzlerinnenwahl neben seiner Ex-Kabinettskollegin, Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU), die im gleichen Amt der Großen Koalition angehören wird. Neben den beiden früheren Schwarz-Gelben nahmen noch die Merkel-Beraterin Eva Christiansen, die Kanzlerin, Herlind Kasner und Merkels Büroleiterin Beate Baumann Platz.

Einen offiziellen Termin gibt es für den abgewählten FDP-Minister noch zu absolvieren. Für 15 Uhr ist die offizielle Amtsübergabe an den neuen Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Auswärtiges Amt angesetzt.

Hier sieht Westerwelle das Ende von Schwarz-Gelb

Hier sieht Westerwelle das Ende von Schwarz-Gelb

Im Laufe des Nachmittags übergeben auch die scheidenden FDP-Minister Philipp Rösler und Dirk Niebel das Wirtschaftsministerium sowie das Entwicklungshilfeministerium an ihre jeweiligen Nachfolger Sigmar Gabriel (SPD) und Gerd Müller (CSU).

Das wird dann aber auch - nach fast einem Vierteljahr dauernden Koalitionsverhandlungen - wirklich der letzte Auftritt der im September abgewählten FDP-Politiker in ihren Ministerien gewesen sein.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hartmann, Gehring und Schulze wollen Grünen-Spitzenkandidaten werden
Im Hinblick auf die Landtagswahl 2018 bekommen die Grünen in Bayern ein neues Spitzenduo. Drei Kandidaten haben sich für die Posten aufstellen lassen. Wer am Ende das …
Hartmann, Gehring und Schulze wollen Grünen-Spitzenkandidaten werden
Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Die USA erhöhen den Druck auf Nordkorea. Nach fast zehn Jahren setzt Washington Nordkorea wieder auf seine Liste der Terrorismus-Unterstützerstaaten. In Tokio, Peking …
Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Neuwahlen: Angeblich kursiert geheimer Termin in Berlin
Wann sind Neuwahlen? Das fragen sich viele nach dem Jamaika-Aus. Angeblich kursiert bereits ein geheimer Termin für Neuwahlen in Berlin.
Neuwahlen: Angeblich kursiert geheimer Termin in Berlin
Bundestag macht sich arbeitsfähig
Die Jamaika-Sondierung ist gescheitert - aber das Parlament arbeitet. In der ersten regulären Sitzung geraten zwei Parteien aneinander, die sich gegenseitig Flucht aus …
Bundestag macht sich arbeitsfähig

Kommentare