+
Barack Obama

Außerhalb der gepanzerten Limousine

Seltene Ausnahme: Obama spaziert durch Washington

Washington - Eine seltene Ausnahme gönnte sich US-Präsident Barack Obama am Mittwoch. Er ließ seine gepanzerte Limousine stehen und spazierte stattdessen zu Fuß durch Washington.

Am Mittwoch entschied sich der Präsident dafür, in einer seltenen Ausnahme die gepanzerte Limousine stehenzulassen und stattdessen zu Fuß zum Innenministerium ein paar Straßen vom Weißen Haus entfernt zu laufen. "Der Bär ist los!", scherzte Obama. "Es ist gut, draußen zu sein."

Journalisten zufolge nahm sich der von Leibwächtern umgebene US-Präsident die Zeit, ein bisschen mit einer Gruppe israelischer und chinesischer Journalisten zu plaudern. Nach einer kurzen Rede im Innenministerium ging es dann ebenfalls zu Fuß zurück ins Weiße Haus. Eine Touristengruppe blieb mit offenen Mündern stehen, als Obama ihnen leutselig ein "Wie geht's, Leute?" zurief. "Wir können ruhig Hände schütteln. Ich beiße nicht", sagte der Präsident beruhigend.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sicherheit deutscher Atomkraftwerke ist mangelhaft
Berlin (dpa) - Die sieben noch laufenden Atomkraftwerke in Deutschland sind nach einer Studie der Naturschutzorganisation BUND nicht ausreichend gesichert.
Sicherheit deutscher Atomkraftwerke ist mangelhaft
Familie als Hort des Faschismus? Langhans bringt Dorothee Bär (CSU) bei „Hart aber fair“ zur Weißglut 
Bei „Hart aber fair“ spielte sich am Montag Erstaunliches ab: Eine 50 Jahre alte Debatte lief zu neuer Hochform auf. Dorothee Bär (CSU) konnte sich dank Rainer Langhans‘ …
Familie als Hort des Faschismus? Langhans bringt Dorothee Bär (CSU) bei „Hart aber fair“ zur Weißglut 
Rettungsschiff "Iuventa" bleibt beschlagnahmt
An die Seite der Seenotretter im Mittelmeer wird die deutsche Organisation Jugend Rettet so schnell nicht zurückkehren können. Das Rettungsschiff bleibt beschlagnahmt. …
Rettungsschiff "Iuventa" bleibt beschlagnahmt
Experten: Dieses Versäumnis im Umgang mit Flüchtlingen könnte schwere Folgen haben
Die Nationale Akademie der Wissenschaften hat eine Stellungnahme zu Flüchtlingen veröffentlicht. Sie warnen eindringlich vor einem schwerwiegendem Versäumnis bei der …
Experten: Dieses Versäumnis im Umgang mit Flüchtlingen könnte schwere Folgen haben

Kommentare