+

Schleppendes Management

EU hilft Griechenland in der Flüchtlingskrise zu wenig

Athen - Das hätte anders laufen sollen. Die EU-Staaten unterstützen Griechenland bislang viel schlechter als angekündigt. Das belegen Zahlen deutlich.

Die Unterstützung der EU-Staaten für Griechenland bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise bleibt einem Bericht zufolge bislang deutlich hinter den Zusagen zurück. So seien lediglich 66 von 1580 zugesagten Beamten der Grenzschutzbehörde Frontex nach Griechenland entsandt worden, berichtete die "Bild" (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Daten der EU-Kommission.

Des weiteren seien nur zwei von 60 angeforderten Rücküberführungs-Experten entsandt worden, 92 von 475 zugesagten Asyl-Experten und 61 von 400 versprochenen Dolmetschern. Von 30 Juristen, die zugesagt wurden, sei noch kein einziger im Land angekommen.

Die Folge der schleppenden Umsetzung sei, dass die Asylverfahren entsprechend zögerlich abgeschlossen würden und nur wenige Flüchtlinge bisher das Land verlassen konnten. Seit Inkrafttreten des Flüchtlingsabkommens zwischen der Türkei und der EU Mitte März seien erst 849 Flüchtlinge von Griechenland in andere EU-Länder umgesiedelt und 468 in die Türkei zurück geschickt worden, berichtete "Bild".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Safia S.: Anklage fordert sechs Jahre Haft
Celle - Safia S., die mutmaßlich vom IS zu einem Messerangriff auf einen Polizisten angestiftet wurde, soll für sechs Jahre ins Gefängnis. Das fordert die …
Safia S.: Anklage fordert sechs Jahre Haft
Gambias Armee sagt sich von Ex-Präsident los
Eine Eingreiftruppe steht an der Grenze zu Gambia bereit. Präsident Jammeh scheint jedoch nicht zum Amtsverzicht bereit. Sein Nachfolger Barrow will trotzdem den Amtseid …
Gambias Armee sagt sich von Ex-Präsident los
Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept
Berlin - Cannabis als Medizin - für Krebs- oder Schmerzpatienten soll das nun viel einfacher werden. Und anders als heute müssen künftig die Kassen zahlen. Selbst Linke …
Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept
Frederic Prinz von Anhalt pöbelt gegen Jürgen Trittin
Köln - „Muss die Welt vor Trump zittern?“, war die Frage bei Maischbergers Talk am Mittwoch. Trump-Fan Frederic von Anhalt polterte von Hollywood aus mit - und …
Frederic Prinz von Anhalt pöbelt gegen Jürgen Trittin

Kommentare