Sitzung des bayerischen Kabinetts
+
Sitzung des bayerischen Kabinetts

1 Euro am Tag für den MVV

Hilfe vom Parteispezl? Darum wird Söders 365-Euro-Ticket wahrscheinlicher

Für einen Euro am Tag durch München, Augsburg, Nürnberg und Co. - das ist Markus Söders Wunsch. Schützenhilfe aus Berlin könnte die Idee ein Stück realistischer machen.

München - Der Bund will Bayern bei der geplanten Einführung von 365-Euro-Jahrestickets in mehreren Großstädten unterstützen. Das berichtete Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag nach Beratungen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (beide CSU) im Kabinett in München. Scheuer habe hier die Unterstützung des Bundes zugesagt, auch finanziell. „Das ist ein wichtiges Signal“, sagte Söder. Er hat angekündigt, dass Bus- und Bahnfahrer in München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg und Würzburg in einigen Jahren nur noch 365 Euro für eine Jahreskarte zahlen sollen - also nur noch einen Euro pro Tag.

Zudem entlastet der Bund den Freistaat bei der Finanzierung der geplanten zweiten S-Bahn-Stammstrecke in München: Eine eigentlich geplante Vorfinanzierung durch den Freistaat in Höhe von einer Milliarde Euro entfällt, der Bund übernimmt diesen Anteil nun direkt selbst. Damit stehe Bayern rund eine Milliarde Euro mehr für andere Projekte zur Verfügung, die ansonsten langfristig gebunden gewesen wären, hieß es. „Eine sehr, sehr gute Nachricht“, sagte Söder.

Die SPD kritisierte Söders Planungen unterdessen als „halbherzig“. "Wenn dann müssen wir es richtig machen und den öffentlichen Nahverkehr ganz umsonst gestalten“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Bernhard Roos, am Dienstag. „In einem ersten Schritt muss es das kostenlose Ticket für Schüler, Auszubildende und Studenten sowie für Seniorinnen und Senioren geben." Zudem dürfe man sich bei den Kostenerleichterungen nicht nur auf die Ballungsräume beschränken.

Lesen Sie auch: MVV-Preise wie in Wien? Söder will das Ein-Euro-Ticket

dpa/fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peter Steudtner in Türkei von Terrorvorwürfen freigesprochen
Der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner wird in der Türkei von Terrorvorwürfen freigesprochen. "Politisch motiviert", sei das Urteil, kritisiert er trotzdem. Denn …
Peter Steudtner in Türkei von Terrorvorwürfen freigesprochen
Merkel gerät wegen Corona-Maske ins Schwimmen - doch dann überrascht sie mit absolutem Novum
Kürzlich brachte eine Journalistin Angela Merkel mit der Frage, warum sie nie einen Mund-Nasen-Schutz trage, in Erklärungsnot. Nun sorgt die Kanzlerin für ein Novum. 
Merkel gerät wegen Corona-Maske ins Schwimmen - doch dann überrascht sie mit absolutem Novum
Strafanzeige gegen Virologe Streeck: Lanz konfrontiert ihn prompt - Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung
In der Talk-Sendung von Markus Lanz will der Moderator über die vergangenen drei Monate sprechen. Dabei sind seine Gäste nicht immer einer Meinung. 
Strafanzeige gegen Virologe Streeck: Lanz konfrontiert ihn prompt - Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung
„Markus Lanz“ (ZDF): Luisa Neubauer stellt Merz mit fieser Anspielung kalt - jetzt legt sie nach
Bei „Markus Lanz“ im ZDF kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Luisa Neubauer und Friedrich Merz. Nun reagierte Neubauer auf seinen Vorschlag in die Politik zu …
„Markus Lanz“ (ZDF): Luisa Neubauer stellt Merz mit fieser Anspielung kalt - jetzt legt sie nach

Kommentare