+
Am Kölner Flughafen wurden am Donnerstag knapp fünf Tonnen Hilfsgüter verladen.

Von Köln nach Dakar

Hilfsgüter-Lieferungen in Ebola Regionen gestartet

Köln - Knapp fünf Tonnen Hilfsgüter befinden sich seit Donnerstag Morgen auf dem Weg in die von Ebola betroffenen Regionen Westafrikas. Vor allem medizinisches Equipment wird dringend benötigt.

Die Bundeswehr hat am Donnerstag mit dem Transport von Hilfsgütern in die Ebola-Gebiete Westafrikas begonnen. Vom Flughafen Köln aus machte sich ein Airbus 310 mit knapp fünf Tonnen medizinischen Gütern an Bord auf den Weg in die senegalesische Hauptstadt Dakar, wie ein Sprecher der Bundeswehr mitteilte. Die Lieferung umfasse Hilfsgüter wie etwa Handschuhe, Desinfektionsmaterial und Stiefel. Von Dakar aus sollen die Güter weiter in die betroffenen Länder transportiert werden.

Vom bayerischen Fliegerhorst Penzing aus brachen zudem nach Bundeswehrangaben ebenfalls am Donnerstagvormittag zwei Transportmaschinen des Typs CH 160 nach Dakar auf. An Bord haben sie demnach Materialien, die zum Aufbau eines Umschlagplatzes für Hilfsflüge am dortigen Flughafen eingesetzt werden sollen. Dem Umschlagplatz kommt eine wichtige Rolle in der Luftbrücke zu, welche die Bundesregierung gemeinsam mit anderen Ländern in den kommenden Wochen einrichten möchte.

Die Bundeswehr bereitet derzeit freiwilliges medizinisches und technisches Personal für einen Ebola-Einsatz in Westafrika vor. Es soll vor Ort eine Krankenstation aufbauen und betreiben.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Agenturen für Arbeit gaben Hinweise an Verfassungsschutz
Wer einem Mitarbeiter im Jobcenter als möglicherweise extremistisch auffällt, muss mit der Weiterleitung des Verdachts an den Verfassungsschutz rechnen. Die Linke …
Agenturen für Arbeit gaben Hinweise an Verfassungsschutz
News-Ticker zu Angela Merkel in München: Wie heftig werden heute die Proteste?
Am Freitag findet auf dem Münchner Marienplatz das Wahlkampf-Finale der Unions-Parteien statt. Wie heftig werden die Proteste gegen Kanzlerin Angela Merkel?
News-Ticker zu Angela Merkel in München: Wie heftig werden heute die Proteste?
Lahmer Gaul: Ist der Bundes-Trojaner „weitgehend unbrauchbar“?
Der „Bundestrojaner“ des BKA sorgte einst für heftige Diskussionen. Medienberichten zufolge ist das gefürchtete Programm aber kaum zu etwas zu gebrauchen.
Lahmer Gaul: Ist der Bundes-Trojaner „weitgehend unbrauchbar“?
May: EU-Ausländer müssen sich während Brexit-Übergangsphase anmelden
Mit Spannung war die Brexit-Rede Theresa Mays am Freitag erwartet worden. Tatsächlich schlug die britische Regierungschefin sehr versöhnliche Töne an.
May: EU-Ausländer müssen sich während Brexit-Übergangsphase anmelden

Kommentare