+
Hillary Clinton

US-Außenministerin wird ohnmächtig

Hillary Clinton: Gehirnerschütterung

Washington - Die erkrankte US-Außenministerin Hillary Clinton ist ohnmächtig geworden und hat sich bei einem anschließenden Sturz eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Sie erhole sich zu Hause und werde von ihren Ärzten überwacht, teilte das US-Außenministerium am Samstag mit.

Ein Magenvirus hatte Clinton gezwungen, diese Woche eine Auslandsreise abzusagen. Sie sei wegen des Virus dehydriert gewesen und habe deshalb das Bewusstsein verloren, hieß es vom State Department weiter. In der kommenden Woche werde die Außenministerin von zu Hause aus arbeiten, sagte eine ihrer Beraterinnen, Philippe Reines.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für GroKo: In einem Bundesland könnte die AfD die stärkste Partei werden
Auf Bundesebene hat die Große Koalition erst vor Kurzem seine Arbeit aufgenommen. Auf Landesebene könnte die erstmals in den Bundestag eingezogene AfD 2019 in einem …
Schock für GroKo: In einem Bundesland könnte die AfD die stärkste Partei werden
Zoff um Bayerisches Oberstes Landesgericht: Söder pfeift auf Stoibers Sparkurs
Vor zwölf Jahren wurde das Bayerische Oberste Landesgericht in München aufgelöst. Damals war Edmund Stoiber Ministerpräsident. Scheinbar kein Grund für Markus Söder sich …
Zoff um Bayerisches Oberstes Landesgericht: Söder pfeift auf Stoibers Sparkurs
Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl
Luxemburg (dpa) - Deutschland hat im vergangenen Jahr mehr Menschen Asyl oder einen anderen Schutzstatus gewährt als alle anderen 27 EU-Staaten zusammen.
Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl
Fast eine Milliarde für Hyperschallrakete: US-Luftwaffe investiert kräftig
Die US-Luftwaffe hat dem Rüstungshersteller Lockheed Martin fast eine Milliarde Euro für die Entwicklung einer Hyperschallraktete zur Verfügung gestellt.
Fast eine Milliarde für Hyperschallrakete: US-Luftwaffe investiert kräftig

Kommentare