+
Clinton war von 2009 bis 2013 Außenministerin und gilt als mögliche Kandidatin für die US-Präsidentschaftswahl 2016. Foto: Shawn Thew/Archiv

Hillary Clinton nutzte als Außenministerin Privat-E-Mail

Washington (dpa) - Hillary Clinton ist wegen der angeblich ausschließlichen Nutzung einer privaten E-Mail-Adresse während ihrer Amtszeit als Außenministerin in die Kritik geraten. Clinton habe entgegen den üblichen Gepflogenheiten keine amtliche E-Mail-Adresse benutzt, berichtete die "New York Times".

Dies sei aus Sicherheitsgründen unglücklich, wurden Experten zitiert. Zudem müsse die gesamte Korrespondenz eines Außenministers archiviert werden. Erst vor zwei Monaten seien 55 000 Seiten ihrer offiziellen E-Mail-Korrespondenz den zuständigen Stellen wie vorgeschrieben überlassen worden. Ihr Nachfolger John Kerry hingegen nutze eine amtliche Adresse des State Department.

Die ehemalige New Yorker Senatorin war von 2009 bis 2013 Außenministerin und gilt als mögliche Kandidatin für die US-Präsidentschaftswahl 2016. Sie hat noch nicht bekanntgegeben, ob sie sich um die Kandidatur der Demokraten bewerben wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Petry und Le Pen bei Rechtspopulisten-Kongress in Koblenz
Koblenz (dpa) - Einige der bekanntesten Rechtspopulisten Europas kommen heute in Koblenz zu einem "Wahlkampfauftakt" zusammen.
Petry und Le Pen bei Rechtspopulisten-Kongress in Koblenz
Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Washington - Alles nur geklaut - das sangen schon die „Prinzen“. Ausgerechnet bei seiner ersten Rede als US-Präsident soll Donald Trump von Batman-Bösewicht Bane …
Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Österreichs Hauptstadt ist in das Visier eines Attentäters geraten: Ein 18-Jähriger plante laut dem Innenminister einen Anschlag in Wien. Die Bedrohung sei so groß wie …
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben
Banjul (dpa) - Angesichts der Drohung einer Entmachtung durch ausländische Truppen will der abgewählte gambische Präsident Yahya Jammeh Sicherheitskreisen zufolge seinen …
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben

Kommentare