+
Staatsekretär Peter Hintze (CDU) rechnet mit der Zulassung von Gentests an Embryonen.

Hintze rechnet mit Zulassung von Gentests an Embryonen

Karlsruhe - Der CDU-Politiker Peter Hintze rechnet trotz des Votums seiner Partei nicht mit einem Verbot von Gentests an Embryonen.

Hintze, der mit seinem Antrag für die begrenzte Zulassung der sogenannten Präimplantationsdiagnostik (PID) am Dienstag beim CDU-Parteitag in Karlsruhe denkbar knapp scheiterte, sagte der Nachrichtenagentur dpa: “Vor wenigen Wochen hätte ich nicht zu hoffen gewagt, dass fast die Hälfte des Parteitags meinem Anliegen folgen würde.“

Nun sei er zuversichtlich, dass der Bundestag ein PID-Verbot verhindern werde. Die CDU-Bundestagsabgeordneten sind nicht an den Parteibeschluss gebunden, weil es sich bei Gentests an Embryonen um eine Gewissensentscheidung handelt. Bei der PID können im Reagenzglas erzeugte Embryonen vor der Einpflanzung in den Mutterleib auf Erbkrankheiten untersucht und aussortiert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
First Lady Melania Trump hat sich öffentlich für die Entlassung einer ranghohen Regierungsmitarbeiterin ausgesprochen. Ihr Gatte Donald twittert verärgert gegen Merkel …
Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Wie soll sich Deutschland in einem Europa der Eigeninteressen verhalten? Ein „Tagesthemen“-Kommentator hat einen kontroversen Vorschlag - und warnt Angela Merkel vor …
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu
Das Thema Zuwanderung verändert derzeit die politische Landschaft Europas wie kaum ein zweites. Doch tatsächlich sinken die Zahlen drastisch: 2018 kamen rund ein Drittel …
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu

Kommentare