Berüchtigter Stratege der Taliban

Hochrangiger Taliban-Führer bei US-Drohnenangriff in Pakistan getötet

Der bekannte pakistanische Taliban-Führer Khan Said Mehsud wurde bei einem US-amerikanischen Drohen-Angriff getötet.

Islamabad - Der Anführer der größten Fraktion der pakistanischen Taliban ist von einer Drohne getötet worden. Khan Said Mehsud, genannt Sajna, wurde in der vergangenen Woche in der Stammesregion Nord-Waziristan getötet, wie die Taliban am Montag mitteilten. Vermutlich wurde der Angriff nahe der afghanischen Grenze von einer US-Drohne geflogen. Der Tod Sajnas wird als bedeutender Schlag gegen die radikalislamische Terrorgruppe gesehen.

Khan Said Mehsud war ein berüchtigter Taliban-Stratege

Sajna erlangte Bekanntheit als Stratege hinter dem Taliban-Angriff auf eine Basis der pakistanischen Marine im Jahr 2011. Das Militär brauchte damals 15 Stunden, um den Stützpunkt in der Millionenstadt Karachi zurückzuerobern. Mindestens zehn Soldaten starben. Ein Jahr später überfiel Sajnas Gruppe ein Gefängnis und befreite fast 400 Gefangene.

Der Taliban-Mitteilung zufolge soll nun Mufti Noor Wali Mehsud Sajnas Platz einnehmen. Über den Mann ist wenig bekannt. Man weiß lediglich, dass er bereits bei den Taliban in Afghanistan aktiv war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsvorwürfe: Termin für Kavanaugh-Anhörung steht
US-Präsident Trump attackiert jene Frau, die seinem Anwärter für den Supreme Court versuchte Vergewaltigung vorwirft. In sozialen Netzwerken formiert sich sofort eine …
Missbrauchsvorwürfe: Termin für Kavanaugh-Anhörung steht
Nach dem Maaßen-Kompromiss - Läuft es jetzt rund beim Regieren?
Ist nach dem Zoff vor dem nächsten Streit? Die Koalition will nach dem Kompromiss im Fall Maaßen nun wieder normal regieren. Doch nicht alle glauben, dass die Einigung …
Nach dem Maaßen-Kompromiss - Läuft es jetzt rund beim Regieren?
Trump lässt nicht locker: Neue US-Sonderzölle gegen China in Kraft
Lange drohte US-Präsident Trump den Chinesen mit Sonderzöllen in Milliarden-Umfang, nun sind sie da. Zudem: Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer …
Trump lässt nicht locker: Neue US-Sonderzölle gegen China in Kraft
Maaßen-Kompromiss: SPD-Innenminister Pistorius kann damit „gut leben“
Die GroKo-Spitzen haben sich im Fall Maaßen geeinigt - nochmal. Der umstrittene Maaßen wird Horst Seehofers „Sonderberater“. Der News-Ticker.
Maaßen-Kompromiss: SPD-Innenminister Pistorius kann damit „gut leben“

Kommentare