+
Gegner einer Flüchtlingsunterkunft demonstrieren im sächsischen Freital.

Nach Übergriffen

Hofreiter fordert Machtwort von Merkel gegen Fremdenhass

Düsseldorf - Angesichts vermehrter Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland hat der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Anton Hofreiter, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Einschreiten aufgefordert.

"Frau Merkel fällt dadurch auf, dass sie keine klaren Worte findet", sagte Hofreiter der "Rheinischen Post". Er erwarte von der Kanzlerin, dass sie aktiv werden. "

Sie muss allen Bürgern klar sagen: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Deutschland ist außerdem ein Land, das ausländerfeindliche Anschläge und Hetze nicht duldet. Deutschland ist ein gut organisiertes, wohlhabendes Land, das verfolgten Menschen einen Zufluchtsort bietet", so Hofreiter. Er forderte "wieder einen Aufstand der Aufrichtigen gegen diese Anschläge".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Offensive gegen Angreifer in Kabul-Hotel - Ausländer unter den Gästen
Zwölf Stunden nach Beginn eines Angriffs von mutmaßlich vier Attentätern auf das große Hotel Intercontinental in der afghanischen Hauptstadt Kabul rücken die …
Offensive gegen Angreifer in Kabul-Hotel - Ausländer unter den Gästen
Zehntausende demonstrieren am Amtseinführungs-Jahrestag gegen Trump
Zehntausende Menschen sind am ersten Jahrestag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump in zahlreichen Städten der USA aus Protest gegen das Staatsoberhaupt auf …
Zehntausende demonstrieren am Amtseinführungs-Jahrestag gegen Trump
SPD stimmt über GroKo-Verhandlungen ab
Bonn (dpa) - Jetzt wird es ernst: Die SPD stimmt am Sonntag bei ihrem Bundesparteitag in Bonn darüber ab, ob sie in Koalitionsverhandlungen mit der Union einsteigt. Die …
SPD stimmt über GroKo-Verhandlungen ab
Papst beendet Lateinamerikareise
Lima (dpa) - Papst Franziskus beendet am Sonntag seine siebentägige Lateinamerika-Reise mit einem öffentlichen Gottesdienst in Perus Hauptstadt Lima.
Papst beendet Lateinamerikareise

Kommentare