Neue Statistik

Hohes Armutsrisiko in Ostdeutschland

Wiesbaden - Die Gefahr, arm zu werden, ist für Menschen in Ostdeutschland nach wie vor größer als für die in Westdeutschland. Das geht aus neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor.

Vergangenes Jahr lag die Armutsgefährdungsquote in den ostdeutschen Bundesländern bei 19,7 Prozent, im Westen dagegen bei 14 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Im Jahr 2005, in dem das Statistikamt erstmals Daten zur Armutsgefährdung veröffentlichte, lag die Quote in Ostdeutschland bei 20,4 Prozent, in Westdeutschland bei 13,2 Prozent. Gemäß der Definition der Europäischen Union (EU) gelten Menschen als armutsgefährdet, wenn sie über weniger als 60 Prozent des durchschnittlichen Einkommens verfügen.

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

Im Ländervergleich ist nach Darstellung des Statistikamtes die Armutsgefährdung seit 2005 durchgängig am geringsten in Baden-Württemberg und in Bayern. Seit 2010 am höchsten ist sie in Bremen und Mecklenburg-Vorpommern. Wie die Statistik weiter ausweist, sank das Armutsrisiko im Vergleich der Jahre 2012 und 2005 am stärksten in Thüringen und in Sachsen-Anhalt. Am stärksten gestiegen ist es in diesem Zeitraum in Nordrhein-Westfalen und Berlin. Unter den 15 bevölkerungsreichsten deutschen Großstädten wiesen im vergangenen Jahr München und Stuttgart die geringste Armutsgefährdungsquote auf. Am höchsten war sie in Dortmund, Leipzig und Duisburg.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zusammenarbeit mit Pegida? Kipping: AfD „offen faschistoide Partei“
Die AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland und Jörg Meuthen haben sich für eine Wiederannäherung an die islamfeindliche Pegida-Bewegung ausgesprochen. Die Linke reagiert mit …
Zusammenarbeit mit Pegida? Kipping: AfD „offen faschistoide Partei“
Eskalation in Syrien: UN und USA sind beunruhigt
Der blutige Bürgerkrieg in Syrien eskaliert an zwei Fronten. Ein Ende ist nicht abzusehen. Aus dem Rebellengebiet Ost-Ghuta kommen dramatische Bilder.
Eskalation in Syrien: UN und USA sind beunruhigt
An der Spitze: Deutscher wird oberster Generalsekretär der EU-Kommission
Martin Selmayr gilt in Brüssel als einer der einflussreichsten Strippenzieher. Nun wird der Deutsche von Kommissionschef Jean-Claude Juncker ein weiteres Mal befördert. …
An der Spitze: Deutscher wird oberster Generalsekretär der EU-Kommission
Syrischer Diplomat droht Türkei mit Gegenmaßnahmen wegen Afrin
Nach der Entsendung syrischer Regierungstruppen in die Kurden-Region Afrin hat die türkische Armee ihre Angriffe auf das Gebiet fortgesetzt. Ein syrischer Diplomat …
Syrischer Diplomat droht Türkei mit Gegenmaßnahmen wegen Afrin

Kommentare