+
Frankreichs Präsident François Hollande

Hollande beruft Sicherheitskabinett ein

Paris - Frankreichs Präsident François Hollande hat für Montagmorgen den für die innere Sicherheit des Landes zuständigen Teil der Regierung zu einer Sitzung in den Élyséepalast zusammengerufen.

Einen Tag nach dem Solidaritätsmarsch von fast vier Millionen Menschen in Frankreich gegen den Terrorismus will die Regierung über mögliche Konsequenzen aus den islamistischen Anschlägen etwa auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ beraten.

Zum Sicherheitskabinett gehören neben Premierminister Manuel Valls auch die Ressortchefs Bernard Cazeneuve (Innen) und Christiane Taubira (Justiz). Valls hatte nach den Anschlägen bereits von neuen Maßnahmen gesprochen, mit denen auf die terroristische Bedrohung reagiert werden solle.

Fast 5000 Polizisten zum Schutz jüdischer Schulen in Frankreich

Fast 5000 Polizisten schützen ab sofort die jüdischen Schulen in Frankreich. Innenminister Bernard Cazeneuve verkündete am Montag in Montrouge bei Paris die Abordnung von 4700 Polizisten und Gendarmen für die 717 jüdischen Schulen des Landes. Die höchste Terrorwarnstufe wird in Frankreich laut Premierminister Manuel Valls beibehalten.

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kostendruck auf Studenten nimmt zu
Woher die 2,8 Millionen Studenten kommen, wie Bafög zum Leben reichen kann, ob es genug günstigen Wohnraum gibt: Darum geht es im Sozialreport des Studentenwerks. Kurz …
Kostendruck auf Studenten nimmt zu
Srebrenica: Wie viel Schuld trifft die Niederlande?
Im Juli 1995 stürmen Serben die Enklave Srebrenica. Die niederländischen UN-Soldaten ergeben sich kampflos. 8000 Menschen werden getötet. Die "Mütter von Srebrenica" …
Srebrenica: Wie viel Schuld trifft die Niederlande?
Schulz: SPD will Abstimmung über Homo-Ehe im Bundestag
Die SPD will eine Abstimmung im Bundestag zur Homo-Ehe erzwingen. Das Thema bekam am Sonntag neue Dynamik, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel angedeutet hatte, die …
Schulz: SPD will Abstimmung über Homo-Ehe im Bundestag
Tödliche Flucht übers Mittelmeer - Schleuser vor Gericht
Sie sollen für den Tod von mindestens 13 Flüchtlingen mitverantwortlich sein: Zwei Mitglieder einer syrischen Schleuserbande und ein Helfer müssen sich seit Dienstag vor …
Tödliche Flucht übers Mittelmeer - Schleuser vor Gericht

Kommentare